Samstag, 16.11.2019

|

Stadtwerke Forchheim warnen zur Vorsicht

Als Stadtwerke-Mitarbeiter getarnte Dienstleister drängen zu Geschäften an der Haustür - 18.10.2019 18:00 Uhr

Die Stadtwerke raten, sich immer den Dienstausweis des Stadtwerke-Mitarbeiters zeigen zu lassen. © Michael Matejka


Aufmerksame Kunden hätten sich bei den Stadtwerken gemeldet, informiert Michael Penert, der bei den Stadtwerken Forchheim für den Energievertrieb zuständig ist . "Diese Personen geben sich oftmals als Mitarbeiter beziehungsweise als Kooperationspartner der Stadtwerke aus und versuchen die Wohnungs- und Hausbesitzer zum Abschluss zu drängen", so Penert.

Dieses Procedere sei dabei "an der Tagesordnung" und komme "nicht das erste Mal" in Forchheim vor.

Die Stadtwerke raten, sich "nicht vom Auftreten dieser Personen täuschen lassen, die vorgeben im Auftrag der Stadtwerke Forchheim zu arbeiten". Auch sollte man sich immer den Dienstausweis in Zusammenhang mit dem Personalausweis der Person zeigen lassen.

Die Ableser der Stadtwerke Forchheim sind ab nächster Woche, Mittwoch, 23. Oktober, zum Ablesen der Zähler unterwegs, und tragen eine hellblaue Jacke mit Stadtwerke-Logo. Die Mitarbeiter haben einen Stadtwerke-Dienstausweis, sind mit digitalem Ablesegerät ausgestattet, lesen nur den Zähler ab und verkaufen auch keine neuen Stromtarife.

Wer unsicher ist, kann und sollte jederzeit die Stadtwerke anrufen, Telefon (09191)613-0.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim