-1°

Dienstag, 13.04.2021

|

zum Thema

Frühling oder Winter? Krimi im April hält an - Das sagen Wetterexperten

Prognosen für das Wochenende und für den weiteren Monat - 08.04.2021 21:03 Uhr

Trübes Schnee-Wetter auch vor den Hallen der Messe Nürnberg am Dienstag.

08.04.2021 © IMAGO / Future Image


In den zurückliegenden Tagen überquerte Bayern eine Kaltfront und brachte zunächst Regen, der allmählich in Schneeregen und teilweise gar in Schnee überging. Der Deutsche Wetterdienst überschlug sich mit amtlichen Warnungen für Franken - von Glatteis und Frost bis zu Sturmböen und starkem Gewitter. Bisher setzten sich in der Region also eher die polaren Luftmassen durch. Doch pünktlich zum Wochenende kommt Hoch "Peggy" und trocknet die Luft zunehmend ab.

Schwache bis mäßige Winde aus Südwesten kommend bescheren Franken mildere Temperaturen. Bereits am Freitag klettert das Thermometer auf 15 Grad, Samstag sind dann bis zu 19 Grad möglich und am Sonntag wird in vielen Regionen Bayerns das Thermometer die 20-Grad-Marke übersteigen. Für Nürnberg meldet zum Beispiel wetter.com am Sonntag in der Spitze 21 Grad, dazu werden bis zu elf Sonnenstunden prognostiziert. Am Freitag und Samstag dominieren bei den milden Temperaturen allerdings noch Wolken und der Himmel bleibt größtenteils bedeckt.

Wer nach dem fulminanten Frühlingsstart Ende März aufgrund der Temperatur-Tendenzen des Wochenendes mit einem Comeback des Frühlings rechnet, wird zum Start in die neue Woche enttäuscht werden. Denn schon am Montag fällt das Thermometer auf einstellige Plusgrade zurück. Eine Tiefdruckzone bringt kühlere Luftmassen aus Nordeuropa und den subpolaren Regionen mit sich. Das Hin und Her zwischen zwei Luftmassen bleibt also.


Mehr Informationen zum aktuellen Wetter finden Sie in unserem Wetter-Ticker


Björn Alexander, ntv-Meteorologe, sieht Deutschland zeitnah auf eine Grenzwetterlage zusteuern. Diese können sehr regenreich sein. "Recht verbreitet bekommen wir bis Mitte nächster Woche durchaus mal um die 20 bis 40 Liter pro Quadratmeter zusammen. Stellenweise sind auch um die 50 Liter oder mehr möglich", so der ntv-Meteorologe. Da es abends wieder kälter wird, sind auch Graupelschauer und Schneefall erneut nicht ausgeschlossen.

Bilderstrecke zum Thema

Schneegestöber am Ostermontag: Franken ist weiß überzuckert

Wer hätte das gedacht? Während es in den vergangenen Tagen noch Temperaturen um die 20 Grad hatte, kehrt am Ostermontag der Winter zurück nach Franken. Bei Temperaturen um die null Grad fing es plötzlich an zu schneien. Die Region wurde weiß überzuckert. Hier kommen die Bilder unserer User!


In der zweiten Wochenhälfte zeichnet sich ab, dass sich ein Hochdruckeinfluss durchsetzen kann. Die Luft würde abtrocknen und die Sonne zunehmend scheinen. Fazit: Beständiges Wetter ist nicht in Sicht. Ergeben sich Frühlingsmomente, sollten diese konsequent ausgenutzt werden.


Für mehr News und tolle Bilder aus der Region abonnieren Sie @nordbayern auf Instagram. Um uns zu folgen, klicken Sie auf diesen Link.


 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg