18°

Montag, 19.08.2019

|

125 Jahre: Steinbacher Feuerwehr feiert großes Jubiläum

Hier kümmern sich die Freiwilligen nicht nur um den Brandschutz - 14.07.2019 14:00 Uhr

Die Feuerwehr Cadolzburg-Steinbach kann sich über viele langjährige Mitglieder in ihren Reihen freuen. Im Rahmen eines Festkommers wurden die Jubilare nun geehrt. Auch Bürgermeister und Landrat gratulierten. © Feuerwehr


Da ist Feuer unterm Dach, denn: Die Steinbacher Feuerwehr feiert ihr 125-Jähriges. Die Dorfrocker kommen zwar erst nächstes Jahr zum Gratulationskonzert, bei dem dann gleich das 650-jährige Jubiläum der ersten urkundlichen Erwähnung des Orts mitgefeiert wird. Doch jetzt gab es bereits den Festkommers.

Durch das Programm führten zwei Hermanns – zum einen Zempel, der Vorsitzende, zum anderen Besendörfer, sein Stellvertreter. Musikalisch begleitet wurden sie von Stone-River-Brass, einer Bläsergruppe aus Veitsbronner Musikanten und Cadolzburger Posaunisten.

Bernd Obst, Schirmherr des Jubiläums und Bürgermeister von Cadolzburg, machte den Anfang der Festredner und hob die Bedeutung der Feuerwehren für den ländlichen Raum allgemein und in Steinbach im Besonderen hervor. So gehören neben dem Brandschutz und der technischen Hilfeleistung die Förderung der Gemeinschaft unabdingbar zur Feuerwehr. Beispielhaft stünden in Steinbach dafür die vor über 60 Jahren gegründete Theatergruppe Wiesentaler und der vor über 20 Jahren aus der Taufe gehobene Kindergartenförderverein.

Auch Landrat Matthias Dießl und Kreisbrandrat Frank Bauer freuten sich, dass mit der Feuerwehr Steinbach ein Aktivposten im abwehrenden Brandschutz und der technischen Hilfeleistung vor Ort anzutreffen ist. Kommandant Jochen Zimmermann bedankte sich bei seinen 38 aktiven Kameraden (davon zwölf Maschinisten und 13 Atemschutzgeräteträger) dafür, dass sie sich kontinuierlich aus- und weiterbilden. Er betonte das Engagement für die Jugendfeuerwehr, die elf Mitglieder zählt, und gab einen Überblick über die größeren Einsätze der vergangenen Jahre. Schriftführer Andreas Paulus blickte in seiner Chronik auf die Gründung am 1. April 1894 zurück und ließ die Geschichte der Wehr Revue passieren.

Bildcollage überreicht

Im Rahmen des Festabends wurden Hans Heckel, der tags darauf seinen 90. Geburtstag feierte, für 75 Jahre Mitgliedschaft und weitere neun Ehrenamtliche für 50 oder 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Grußworte sprachen Hildegard Besendörfer (Theatergruppe Wiesentaler), Barbara Günther (Kindergartenförderverein) und Renate Müller für die Steinbacher Kärwa-Organisatoren sowie Matthias Strachota für die Stützpunkt- und Nachbarwehren, die eine Bildcollage überreichten. Der Abend mündete in ein von den Steinbacher Frauen unter Federführung von Hannelore Paulus vorbereitetes Büfett vom Feinsten.

Hermann Zempel gab allen Gästen noch die Einladung zum Dorf- und Feuerwehrfest anlässlich des 125-Jährigen der Feuerwehr und des Ortsjubiläums mit auf den Weg. Es steigt vom 19. bis 21. Juni 2020. 

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Cadolzburg