12°

Montag, 20.05.2019

|

zum Thema

"Alle in Weiß": Kleeblatt-Fans grillen zum Saisonauftakt

Treffpunkt ist die Siebenbogenbrücke - Geschlossenheit beim ersten Heimspiel - 01.08.2018 16:30 Uhr

Wie hier vor einem Jahr sollen auch heuer die Fans im Ronhof Geschlossenheit zeigen - und in Weiß erscheinen. © Zink


"Alle in Weiß" lautet im vierten Jahr in Folge das Motto, das die organisierte Fanszene der SpVgg zum Saisonstart ausgegeben hat. Weil die Dortmunder Fans bei Auswärtsspielen grundsätzlich in Gelb kommen, sollen die Fürther Anhänger zum Pokalspiel am Montag, 20. August, gleich ein zweites Mal mit weißer Oberbekleidung dagegenhalten.

Ausgedacht haben sich das die führenden Köpfe der Fürther Ultra-Gruppe Stradevia 907. Deren Sprecher Mario John erklärt den Ursprung: "Das erste Mal haben wir zum ersten Heimspiel der Saison 2015/16 dazu aufgerufen, in Weiß zu kommen. Wir wollten nach dem blauen Auge am letzten Spieltag der vorherigen Saison in Leipzig mit positiver Energie starten." Zur Erinnerung: Fürth war nach dem 0:2 bei den Sachsen nur in der zweiten Liga geblieben, weil die Konkurrenz gepatzt hatte.

Dass alle Kleeblatt-Fans im Stadion gleich gekleidet sind, soll laut John aussagen: "Wir stehen alle zusammen." Die Aktion kam damals gut an, erinnert sich der 29-Jährige, "auch die Leute auf der Haupttribüne, die Mitarbeiter des Vereins und sogar Helmut Hack sind in Weiß gekommen". Also beschlossen John und seine Mitstreiter, das zur Tradition werden zu lassen. Am Samstag rufen sie zusätzlich zu einem Grillvormittag auf: Um 10 Uhr ist Treffpunkt an der Siebenbogenbrücke, um 13 Uhr ziehen alle geschlossen zum Ronhof.

Seit Tagen machen sie Werbung für die Aktion: mit Handzetteln und erneut einem professionell gedrehten Video. Für den Streifen, der sich unter der Zielgruppe bereits rasant im Internet verbreitet hat, zeichnet einmal mehr der Fürther Filmemacher Lukas Miller verantwortlich. Drei Tage lang drehten er, Florian Dawel und Tim Händel an der Seite von John die Szenen für das knapp zweiminütige Video. Es zeigt die unterschiedlichsten Kleeblatt-Fans auf dem Weg ins Stadion – natürlich "alle in Weiß", untermalt mit klassischer Musik.

Es erreicht nicht ganz die Gänsehaut-Ästhetik des Derby-Films von Miller im Februar, der sogar in der "Sportschau" gezeigt wurde. "Sowas kannst du nicht jedes Jahr raushauen", erzählt der 26-Jährige und lacht. Schon routinemäßig wirken erneut Kleeblatt-Profis mit, diesmal sogar als Schauspieler.

  

Martin Schano

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth