23°

Dienstag, 15.06.2021

|

Archivperlen-Auflösung: Maria aus Sack

Unser letztes Fotorätsel wurde gelöst - 15.05.2021 17:01 Uhr

Scheinbar unverdrossen trotz winterlicher Temperaturen: Die Straßenverkäuferin hat sich mit ihren Zeitungen und Zeitschriften vor einem Geschäft postiert.

07.05.2021 © Foto: Stadtarchiv Fürth


Grete Schulz und Silvia Cibulka sind sich sicher, auf dem Foto Maria Häring erkannt zu haben. Sie wohnte in Sack, Ecke Blüten-/Siemensstädter Straße, und verkaufte bis in die neunziger Jahre, vorwiegend bei "Stempel Eckstein", in der Fürther Fußgängerzone die Zeitschriften der Zeugen Jehovas.

"Sie war eine fabelhafte Schneiderin, ein lieber und freundlicher Mensch", schreibt Leserin Cibulka über Häring, die eine Freundin der Familie war. "Leider ist sie vor vielen Jahren bereits verstorben."

Maria Häring hatte einen Sohn, der in der Fürther Kunstszene sehr bekannt war. Peter Häring, Jahrgang 1953, stellte seine Gemälde wiederholt im Stadttheater und in der Sparkasse aus. Er starb 2011. "Wenn Sie ihn googeln, werden Sie in der Augenpartie eine große Ähnlichkeit feststellen", schreibt Leserin Schulz. Stimmt.

Ein anderer Leser tippte auf "Frau Schneider" von der Firma Zeitungs-Schneider, die einen Holzkiosk an der Ecke Schwabacher/Mathildenstraße betrieb. Nach München schweift gar der Blick eines Lesers, der sich bei der Dame an "Frau Ertl" erinnert fühlte; sie betrieb einst den Kiosk des "Valentin Karlstadt Musäums". Die zwei ausführlichen Leserinnenmails aber lassen uns den Schluss ziehen, dass es sich um Maria Häring handelt.

mab

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Fürth