Das City-Center ist geöffnet

29.1.2011, 10:00 Uhr
Nach wie vor geöffnet: das City-Center.

Nach wie vor geöffnet: das City-Center. © Hans-Joachim Winckler

Thomas Streng mochte seinen Ohren nicht trauen. Als der Betreiber eines kleinen Sportgeschäfts im Center neulich beim Metzger seines Vertrauens in einem Fürther Vorort vorbeischaute, bekam er von dem zu hören: „Bei dir kann man ja nix mehr kaufen, weil das City-Center doch zu ist.“ Ist es natürlich keineswegs, wie Streng sehr wohl weiß. Weil der 46-Jährige mit diesem Gerücht aber nun schon des Öfteren konfrontiert wurde, bat er die FN, zu helfen.

Tun wir gern. Obwohl es mehrfach detailliert in dieser Zeitung nachzulesen war und eigentlich jedes Missverständnis ausgeschlossen sein sollte, nun noch einmal ganz langsam und der Reihe nach: Im Lauf des Februars möchte ein Investor aus Grünwald das 26 Jahre alte Einkaufszentrum im Herzen Fürths kaufen und es anschließend — logischerweise erst, wenn es ihm gehört — gründlich modernisieren. Geht alles glatt, wird der Startschuss dafür im Mai fallen. Und erst dann wird das City-Center voraussichtlich bis zum Frühjahr 2012 geschlossen bleiben müssen.

„Alles im Zeitplan“

Wie  berichtet, ist auch Miro Vorbauer, Chef der kaufwilligen Immobilienfirma TKN, bester Dinge. Viele Gespräche mit Ladenbetreibern und -ketten habe er in den vergangenen Wochen geführt. Das Interesse, ins runderneuerte Center einzuziehen, sei „extrem stark“, so Vorbauer auf FN-Anfrage.

Keine Kommentare