Start der Wintersaison

Die Fürther Hallenbäder öffnen: Was dort gilt

14.9.2021, 06:00 Uhr
Das Stadelner Hallenbad öffnet am Mittwoch, 15. September.

Das Stadelner Hallenbad öffnet am Mittwoch, 15. September. © Armin Leberzammer, NN

Kaum hat sich das Freibad in die Winterpause verabschiedet, öffnen die beiden Fürther Hallenbäder ihre Pforten: Das Bad am Scherbsgraben legt am heutigen 14. September los, während die Saison in Stadeln einen Tag später beginnt. Nach wie vor muss der Bäderbetrieb allerdings den aktuellen Hygiene- und Pandemieauflagen genügen. "Das heißt, dass unsere Badegäste auch in der Wintersaison 2021/2022 wieder mit Einschränkungen rechnen müssen", erklärt Infra-Chef Marcus Steurer.

Das Unternehmen hat deshalb ein umfassendes Konzept erarbeitet. Für die Regeln in beiden Bädern ist die Inzidenz ausschlaggebend. Liegt der Wert in Fürth – wie derzeit – über 35, greift die 3G-Regel. Zutritt erhalten dann nur Menschen, die geimpft, genesen oder getestet sind. Von der Nachweispflicht befreit sind Kinder bis zum sechsten Geburtstag sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig getestet werden. Der Schülerausweis reicht als Nachweis.

Die Infra bittet alle Besucherinnen und Besucher, die Eintrittskarten schnell und kontaktlos über das Online-Buchungsportal unter portal.infra-fuerth.de im Vorfeld zu kaufen. So sei auch gleich ersichtlich, ob für den ausgewählten Tag noch Plätze frei sind. Die Tickets werden beim Verlassen des Bades erneut gescannt und die damit frei werdenden Kapazitäten online wieder zur Buchung freigegeben. Über diesen Weg werden zudem die Kontaktdaten zur Nachverfolgung erfasst. Vor Ort gibt es für Badegäste, die keinen Zugang zum Internet haben, jeweils ein kleines, begrenztes Kontingent zu kaufen.

Vom Eingang bis zur Umkleide muss jeder eine Maske tragen, darauf verzichten kann man in der Schwimmhalle, beim Umkleiden und in den Duschen. Allerdings ist der Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten. In beiden Bädern dürfen sich außerdem höchstens 100 Menschen zeitgleich aufhalten. Kinder bis zwölf Jahre werden nur in Begleitung eines Erwachsenen eingelassen.

"Aus technischen Gründen", heißt es in einer Pressemitteilung, "ist in Stadeln derzeit das Einlösen vorhandener 5er-, 10er-Wertguthabenchips oder sonstiger Wertguthabenchips noch nicht möglich." An einer neuen Lösung werde zurzeit gearbeitet.

Alle Informationen rund um die Fürther Hallenbäder und die aktuellen Öffnungszeiten für Stadeln und die neben dem Schul- und Vereinsschwimmen zur Verfügung stehenden Zeitslots am Scherbsgraben hat die Infra online unter www.infra-fuerth.de/corona zusammengefasst. Hier werden auch kurzfristige Änderungen veröffentlicht.