25°

Donnerstag, 18.07.2019

|

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß bei Wilhermsdorf

Auto kam auf Gegenfahrbahn - Eine Person in Fahrzeug eingeklemmt - 25.02.2015 11:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag sind zwischen Wilhermsdorf und Markt Erlbach zwei Autos frontal zusammengestoßen. Eine Person wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. © News5


Gegen 17 Uhr kollidierten die beiden Autos bei Wilhermsdorf (Landkreis Fürth). Ein 64-Jähriger aus dem Landkreis Ansbach war mit seinem Opel auf der Straße von Wilhermsdorf in Richtung Markt Erlbach (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) unterwegs. Kurz nach dem Wilhermsdorfer Ortsausgang kam er aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Dort stieß er mit dem Ford einer 37-Jährigen aus dem Landkreis Fürth zusammen. Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Sie musste von der Feuerwehr Wilhermsdorf befreit werden.

Der 64-Jährige und seine 66-Jährige Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, wurden leicht verletzt. Die dreijährige Enkelin blieb unverletzt. Alle Beteiligten wurden in eine Klinik eingeliefert. Es entstand ein Schaden von 20.000 Euro. Die Straße blieb für rund zwei Stunden gesperrt.

Der Artikel wurde am 25. Februar um 11.45 Uhr aktualisiert.  

mif E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Wilhermsdorf, Markt Erlbach