Eine gelungene Thailand-Premiere

8.2.2010, 00:00 Uhr
Auch das Trommel-Ensemble der thailändischen Kunst- und Kulturgruppe Nürnberg verschaffte mit prachtvollen Kostümen und exotischer Musik einen Einblick in die Kultur des Landes.

Auch das Trommel-Ensemble der thailändischen Kunst- und Kulturgruppe Nürnberg verschaffte mit prachtvollen Kostümen und exotischer Musik einen Einblick in die Kultur des Landes. © Hans-Joachim Winckler

Angelockt von einem vielversprechenden Programm, wollten sie sich von thailändischer Kunst und Kultur verzaubern lassen, ohne eine anstrengende Flugreise unternehmen zu müssen. Prachtvolle Orchideen und hübsche Schmuckstücke aus Silber und Halbedelsteinen sowie Stoffe und asiatische Lebensmittel standen zum Verkauf, und vor allem die Stände mit thailändischen Spezialitäten Wartenden waren umlagert.

Höhepunkte der Veranstaltung waren allerdings die Vorführungen, die mit prachtvollen Kostümen und der exotischer Musik einen Einblick in thailändische Kultur und Tradition verschafften. Kim Sholl am Khim, dem thailändischen Hackbrett, und die Trommelgruppe Krong Jaw Sao Sing, aber vor allem die entzückenden Tempeltänzerinnen begeisterten die Zuschauer - und die Tai Chi Gruppe Grüne Halle bewies, dass die asiatische Sportart mit Klavier und Gitarre besonderen Reiz hat.

Großen Beifall gab es für die Cabaret-Show, und beim Thai-Karaoke konnte jeder seine exotischen Talente unter Beweis stellen. Auch beim Obstschnitzen zeigte sich schnell, dass viel Übung dazu gehört, bis eine der kunstvollen Dekorationen entstanden ist, die man bei asiatischem Essen so gern bestaunt.

Das Angebot in der Grünen Halle hielt jedoch nicht nur Leckerbissen für Auge, Ohr und Gaumen parat. Einen Moment der Stille erfahren konnten all jene, die sich einer original Thai-Massage unterzogen - um sich danach wieder mit frischen Kräften ins Getümmel der Grünen Halle stürzen zu können.