Samstag, 18.01.2020

|

Einkauf ohne Abfall: Fürths Unverpackt-Laden am Start

"Zero Hero" will ab diesem Donnerstag zu einem Ort der Begegnung werden - 08.12.2019 10:00 Uhr

Wenige Tage vor der Eröffnung haben Claudia Schlagenhaufer und Claus Bierling in ihrem Laden viel zu tun. Zudem warten sie immer noch auf Lieferungen. © Foto: Armin Leberzammer


Aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei Waren und Verkaufsmöbeln wird "Zero Hero" zwar vorerst noch etwas abgespeckt daherkommen. Spätestens im neuen Jahr soll den Kunden dann aber das volle Sortiment zur Verfügung stehen.

Klar ist: Egal ob mit Tupper-Schüsseln, Einweckgläsern oder anderen Behältern – auch in Fürth kann bald fast vollkommen abfallfrei eingekauft werden. Die Zeit sei reif, finden die Betreiber des Ladens am Grünen Markt, Claudia Schlagenhaufer und Claus Bierling. Die beiden – sie sind beruflich wie privat ein Paar – wollen ihren Beitrag leisten, um der immer größeren Verpackungsmüllflut Einhalt zu gebieten. Und natürlich möchten sie das Geschäftsmodell, das es inzwischen bereits über 100 Mal in Deutschland gibt, in Fürth ebenso zu einem Erfolg führen. "Wir sehen hier tolle Möglichkeiten für uns", betont der 59-jährige Bierling.

Noch ist die gut 100 Quadratmeter große Verkaufsfläche abgesehen von Regalen, Theken und Tischen leer. Am 12. Dezember um 12 Uhr wird sich das geändert haben. Denn dann geht es offiziell los mit einem breiten Sortiment an Lebensmitteln sowie Haushaltswaren und kleinen Geschenkideen. "Alles bio und – so weit wie möglich – regional und fair gehandelt", verspricht Bierling. Täglich wechselnde einfache Mittagsgerichte wie Suppe oder Eintopf schaffen künftig sogar ein kleines gastronomisches Angebot.

Das "Zero Hero" sei mehr als eine Geschäftsidee, betont Claudia Schlagenhaufer, deshalb soll es mittelfristig zu einem Ort der Begegnung und des persönlichen Austauschs in Workshops und Vorträgen zu den Themen Nachhaltigkeit und Müllvermeidung werden. Unter anderem dafür läuft seit Freitag auf der Seite www.startnext.com/zerohero-fuerth eine entsprechende Crowdfundig-Kampagne.

Vorläufige Öffnungszeiten bis Weihnachten: wochentags 12 - 19 Uhr, samstags 10 - 16 Uhr, Heiligabend 10 - 14 Uhr.

Armin Leberzammer

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth