15°

Mittwoch, 18.09.2019

|

Forsthausbrücke, Zennbrücke: So laufen die Arbeiten

Ende 2017 soll der Verkehr hier wie dort wieder rollen - 15.06.2017 06:00 Uhr

Bauarbeiten auf der Forsthausbrücke über die Südwesttangente in Fürth. © gewn/Fotos: Athina Tsimplostefanaki


Die Forsthausbrücke, momentan komplett gesperrt, ist kaum wiederzuerkennen: Der Asphalt ist abgetragen, die Abdichtung des Bauwerks abgefräst und auch die Gehsteige gibt es nicht mehr. Momentan läuft noch die Auswertung eines elektromagnetischen Verfahrens, das Aufschluss darüber geben soll, ob die Stahlkonstruktion im Inneren der Brücke korrodiert ist oder nicht. Hans Pösl, Leiter des städtischen Tiefbauamts, gibt sich aber optimistisch, dass der Stahl nicht weiter angegriffen ist. Sollte sich dies bestätigen, wird die Brücke neu abgedichtet, die Unterkonstruktion für den Gehweg errichtet und die Risse werden ausgebessert.

Instandsetzung der Zennbrücke in Vach. © gewn/Fotos: Athina Tsimplostefanaki


In Vach sind die Stützen über die Zenn bereits fertig und betoniert; gerade wird das Traggerüst (rechts) errichtet, das die neue Brücke so lange abstützt, bis sie ausgehärtet ist. Außerdem laufen die Arbeiten an der Kreuzung, die später auf das neue Bauwerk führen soll. Bis Mitte Juli soll es noch dauern, bis eine Mittelinsel in der Straße von Atzenhof kommend installiert und die Fahrbahn dort so verbreitert ist, dass auch Radfahrer künftig genügend Platz haben. Außerdem wird eine (seh-)behindertengerechte Querung gebaut. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth