Samstag, 16.11.2019

|

Fürth begrüßt Neubürger aus 28 Nationen

Die Stadt gab einen Empfang für Menschen, die ihren deutschen Pass bekommen haben - 20.10.2019 20:00 Uhr

Mit weiß-grünen Fähnchen bekannten die neu eingebürgerten Fürtherinnen und Fürther gleich mal Farbe in der neuen Heimatstadt. Unter den Gästen waren auch viele junge Familien. © Foto: Hans-Joachim Winckler


Armenien, Brasilien, Ecuador, Thailand und Vereinigtes Königreich – die Liste der Länder, aus denen Fürths Neubürger stammen, umfasst sage und schreibe 28 Nationen. "Die ganze Welt ist in Fürth vertreten", sagte Oberbürgermeister Thomas Jung beim Empfang für 78 neue Fürtherinnen und Fürther, die jüngst ihren Pass bekommen haben,  am Sonntag in der Innenstadtbibliothek in der Neuen Mitte.

Jung brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass unter ihnen viele junge Familien mit Kindern seien, "die unsere Stadt bereichern". Dem schloss sich auch die stellvertretende Vorsitzende des Fürther Integrationsbeirats, Messeret Kasu, an. Sie bestärkte die Anwesenden, ihren Beitrag zur Vielfalt und Weltoffenheit der Kleeblattstadt zu leisten.

hjw

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth