Fürther Klinikum: Großes Vertrauen ins Brustzentrum

19.1.2015, 06:00 Uhr
Hohe Behandlungsqualität im Brustzentrum wird dem Klinikum attestiert.

Hohe Behandlungsqualität im Brustzentrum wird dem Klinikum attestiert. © Hans-Joachim Winckler

„Wir gewinnen das Vertrauen von immer mehr Patientinnen“, sagt Professor Volker Hanf, Chefarzt der Frauenklinik Nathanstift und Leiter des Brustzentrums sowie des Gynäkologischen Krebszentrums. Wurden 2004 noch 125 neu erkrankte Patientinnen behandelt, wandten sich 2014 mehr als doppelt so viele Frauen hilfesuchend an das Klinikum.

Laut Hanf belegt die Zertifizierung durch die unabhängige Stelle OnkoZert, dass „die hohen fachlichen Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft erfüllt werden“. Das Brustzentrum wurde erstmals 2004 zertifiziert, seitdem finden regelmäßig Rezertifizierungen statt.

Neben der medizinischen Versorgung erhalten Erkrankte verschiedene Beratungsangebote, etwa durch geschulte Psycho-Onkologen und Sozialarbeiter. „Ein besonderes Anliegen ist uns die umfassende Behandlung unserer Patientinnen, die wir nicht als Fälle, sondern als Menschen in Not erkennen“, betont Dr. Stefanie Strobel, Oberärztin und Koordinatorin des Brustzentrums.

 

2 Kommentare