Fürther Polizei hat einen neuen Chef

4.7.2011, 20:30 Uhr
Peter Messing

Peter Messing © Polizei

Er freue sich nach dieser langen Phase eher schreibtischlastiger Arbeit auf die Praxis in Fürth, sagte Messing, der den Rang eines Polizeidirektors innehat, den FN nach Bekanntwerden der Personalie am Montagnachmittag.

Tätig war Messing in seinen 40 Berufsjahren zwar fast ausschließlich in Nürnberg, dennoch habe er dank seiner organisatorischen Mitarbeit an der Polizeireform durchaus Einblick in Fürther Strukturen. Und immerhin hatte Messing an seinem Wohnort Röthenbach bei Lauf „einmal eine Fürther Vermieterin“, wie der gebürtige Oberfranke, offenbar dem Humor nicht abhold, anfügt.

In der „gut geführten Dienststelle“ der sichersten Großstadt Bayerns will Messing seiner Laufbahn einen „schönen Abschluss“ geben, wie er sagt. Messing tritt die Nachfolge von Roman Fertinger an, der im Mai auf den Posten des Polizeivizepräsidenten nach Nürnberg wechselte.