17°

Donnerstag, 04.06.2020

|

zum Thema

Fürther Teststation: Corona-Abstriche im Auto können bald beginnen

Termine für die Abstriche vergibt ausschließlich die Stadt - 29.03.2020 21:00 Uhr

Die Drive-Through-Teststation in der Seeackerstraße wurde aufgebaut. Ein Arbeiter kümmerte sich um die nötigen Markierungen. © Hans-Joachim Winckler


Der Start der Station zum Wochenanfang könnte sich nun allerdings verzögern, weil das Abstrichmaterial der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) noch nicht eingetroffen ist. Die KVB betreibt die Drive-Through-Einrichtung gemeinsam mit Stadt und Landkreis Fürth. Mathias Kreitinger, Leiter der Führungsgruppe Katastrophenschutz, rechnete am Freitag damit, dass die Lieferung am Samstag ankommt.

Kreitinger betonte, dass die Termine für die Abstriche ausschließlich die Stadt vergibt, die betroffenen Bürger aus Stadt und Landkreis werden kontaktiert. Es sei dementsprechend sinnlos, mit einem Schreiben von Ärzten oder auf eigene Faust aufzutauchen.

Bilderstrecke zum Thema

Durchs Autofenster: Corona-Tests im Drive-Through in Fürth

Auf dem ehemaligen Höffner-Gelände wurde in Fürth für Stadt und Landkreis die Drive-Through-Teststation für Coronavirus-Tests eröffnet. Bis zu 160 womöglich Infizierte können dort künftig pro Stunde untersucht werden.


Das BRK stellt das medizinische Hilfspersonal, um die nötige Technik kümmern sich Freiwillige Feuerwehren und THW, die KVB entsendet die Ärzte. Die Abstriche werden an eines von 54 Labors in Deutschland zur Analyse geschickt. Positive Testergebnisse werden dem Gesundheitsamt gemeldet, negative der KVB, erklärte deren stellvertretender Pressesprecher Axel Heise. Seit 2. März wurden, Stand Donnerstagabend, in Bayern 32.196 Tests durchgeführt, "die Erfahrungswerte zeigen im Moment, dass zehn Prozent positiv sind", so Heise. Im Freistaat müsse die KVB – anders als in anderen Bundesländern – jede negativ getestete Person über das Ergebnis informieren – "ein Riesenaufwand". Das erkläre auch die ausufernden Wartezeiten auf die Ergebnisse.

Für Fragen rund um das Coronavirus hat das Gesundheitsamt der Stadt und des Landkreises Fürth eine Informations-Hotline eingerichtet. Die Telefonnummer (09 11) 97 73-30 39 ist nun zu folgenden Zeiten erreichbar: montags bis mittwochs von 7.30 Uhr bis 16 Uhr, donnerstags von 7.30 Uhr bis 17 Uhr, freitags von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr. Weitere Infos unter www.landkreis-fuerth.de

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth