-1°

Mittwoch, 22.01.2020

|

Gebrüder Sing: Fünf Stimmen für die Klinikclowns

Das Fürther A-cappella-Quintett singt Weihnachtslieder in Benefizkonzerten - 10.12.2019 11:45 Uhr

Eigentlich sei es eine „Schnapsidee“ gewesen, sagt Philipp Lehmann (re.) von den Gebrüdern Sing. Geboren wurde sie 2017, sehr spontan und sehr kurz vor Weihnachten. Zwei Konzerte, in St. Paul und St. Marien, jeweils eine Stunde lang und für einen guten Zweck, nämlich fürs Kinderheim St. Michael. Ob überhaupt jemand kommen würde? Die Skepsis wich Überwältigung, denn die Kirchen waren allerbestens gefüllt. Mit der Folge, dass die Benefiz-Konzertreihe des Fürther A-cappella-Quintetts nun ins dritte Jahr geht, mit noch mehr Auftritten. Nach dem Start in Feucht und, am 2. Advent, Unsere Liebe Frau sind die stimmstarken Herren nun am kommenden Samstag um 18.30 Uhr in St. Otto in Cadolzburg sowie am 3. Advent in St. Martin (Hochstraße 12, 18.30 Uhr) zu erleben. Wieder je eine Stunde lang stimmen die fünf mit weihnachtlichen Liedern auf die Festtage ein, und wieder sind reichlich Spenden erbeten. Das Geld geht heuer an die Klinikclowns vom Clownprojekt e.V.

mab

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth, Cadolzburg