Mittwoch, 20.01.2021

|

Großeinsatz: Meterhohe Flammen schießen aus Hallen

Hintergründe sind noch unklar - Rettungskräfte kämpfen gegen den Brand - 30.07.2020 10:00 Uhr

Ein Großaufgebot der Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen.

30.07.2020 © ToMa/Grau


Warum das Feuer gegen 3 Uhr in der Nacht zum Donnerstag ausbrach, ist derzeit noch völlig unklar. Das Gebäude eines landwirtschaftlichen Betriebs im Süden von Puschendorf wurde als Lager- und Maschinenhalle genutzt. Was sich im Inneren befindet, dazu konnten die Rettungskräfte zunächst keine Angaben machen. Das Feuer, teilt die Polizei mit, griff relativ schnell auf eine zweite Scheune in der Dorfstraße über. Auch sie brannte lichterloh.

Bilderstrecke zum Thema

Großeinsatz im Landkreis Fürth: Lagerhalle fängt Feuer

In der Nacht zum Donnerstag fing eine Lagerhalle in Puschendorf Feuer. Ein Großaufgebot an Rettungskräften aus dem ganzen Landkreis Fürth eilte zu dem Brand. Warum die Flammen aufloderten, ist bislang noch unklar.


Verletzt wurde zwar niemand, der Schaden an den Hallen aber ist enorm. Das Präsidium Mittelfranken sprach am Donnerstagmorgen nach ersten Schätzungen davon, dass er sich "bis weit in den sechsstelligen Bereich summieren" dürfte. Experten der Fürther Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen, sie sollen die genaue Ursache klären. Weil die Wände der Scheunen aber einsturzgefährdet sind, können die Polizisten das Gebäude vorerst nicht betreten.

Bis in den Vormittag hinein kämpfte ein Großaufgebot an Rettungskräften gegen die Flammen, mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Fürth eilten zur Hilfe. Die Hitze, so die Polizei, sei enorm gewesen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


tl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Puschendorf