-1°

Mittwoch, 02.12.2020

|

Handball-BOL: Zirndorf bleibt dran

HG gewinnt das Derby gegen Roßtal mit 34:22 - 29.11.2012 11:55 Uhr

Niederlagen setzte es hingegen für die HG/HSC Fürth und den TSV Altenberg. Bei den Frauen stand nur ein Spiel an: Die HG Zirndorf II schlug im Derby die HG/SC Fürth.

HG Zirndorf – TV Roßtal II 34:22 (17:10) – In einem fairen Derby legten die Bibertstädter los wie die Feuerwehr. Mit schnellen Vorstößen war rasch ein 8:3 erspielt. Zur Pause stand trotz stark veränderter Startformation ein beruhigender Vorsprung zu Buche. Der Wille der Roßtaler war schon bald nach dem Wechsel gebrochen, der Vorsprung der HG wuchs beim 25:12 auf 13 Treffer an. Der aufopferungsvolle Kampf der Gäste reichte an diesem Tag nicht aus.

HG-Tore: Finsterer 6, Könighaus 2, Nickl 5, Virag 5, Bauer 1, Weidmann 4, Dörr, Maußner 4, M. Schmidt 7/4.

TV-Tore: Heindel 1, Auerochs 1, Erben 1, Eggen 4, Prenzel 3, Jordan 3, Gerbing 2, Wick 7/4.

TSV Lichtenau - HG/HSC Fürth 35:27 (17:16) – Die Partie verlief lange Zeit völlig ausgeglichen. Lichtenau ging zwar meist in Führung, doch die HG/HSC zog immer wieder nach. Nach dem Wechsel allerdings konnten die Fürther nicht an ihre gewohnte Abwehrstärke anknüpfen. Beim 18:19 lag die HG/HSC zwar in Führung, doch Lichtenau übernahm nun das Heft des Handelns und setzte sich auf 25:21 ab. Fürth kam noch einmal bis auf 26:24 heran, ehe der TSV das Ergebnis vorentscheidend auf 31:25 erhöhte.

HG/HSC-Tore: Bachmann 6/4, Öchsner 4, Plasser 1, Eyrich 4, Herrmann 3, Walk 6/3, Filipp 3.

TSV Wendelstein - TSV Altenberg 32:31 (16:19) – Es sah lange Zeit sehr gut aus für die Altenberger. Die Gäste kamen nach dem 6:6 zu einer Vier- Tore-Führung. Nach dem Ausgleich zum 20:20 setzte sich Altenberg nochmals auf vier Tore ab, verlor nun aber im Angriff die Konzentration. Wendelstein drehte die Partie und ging mit 26:25 erstmals in Führung. Das Spiel war nun völlig offen, doch am Schluss stand Altenberg nach großem Kampf wieder mit leeren Händen da.

TSV-Tore: Ma. Dobiasch 5, Mi. Dobiasch 3, Marx 6, Brückner 1, Lenhardt 9/4, Froman 1, Kettner 4, Nitschke 1, Bosniak 1.

Ferner: MTV Stadeln – Tuspo Nürnberg 29:26.

Frauen

HG Zirndorf II – HG/HSC Fürth 27:21 (12:8) – Nach einem 5:5-Zwischenstand setzte sich Zirndorf langsam, aber sicher ab. Die Fürtherinnen wehrten sich zwar nach Kräften, mussten aber doch der dünnen Personaldecke Tribut zollen. Von 16:15 zog die HG bis auf 22:17 davon – es war die Vorentscheidung.

HG-Tore: Türauf 3, Vogt 6/1, J. Zeitler 3/2, Merkel 2, D. Zeitler 6, Marx 2/1, Jakob 3, Götz 2.

HG/HSC-Tore: Schwandner 2, Sobczyk 7, Engl 6/3, Leßmann 5, Wagner 1.

 

Rainer Tischner

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Fürth