Freitag, 21.02.2020

|

Horst Arnold

Horst Arnold ist Direktkandidat der SPD für den Stimmkreis 509. © dpa


Name:

Horst Arnold


Alter:

57


Beruf:

MdL, Richter


Wohnort:

Fürth


Partei:

SPD


Amtsinhaber:

seit 2008


E-Mail:

horst.arnold@bayernspd-landtag.de

Website

www.horstarnold.de



Wo liegen Stärken und Schwächen Ihres Wahlkreises?

Diese Schwächen möchte ich verbessern: • bezahlbaren Wohnbau ankurbeln durch eine bayerische Wohnbaugesellschaft. • Polizei vor Ort stärken: mit bester Ausstattung und mehr Personal auf der Straße. • ÖPNV besser ausstatten: durch mehr Förderung bis hin zur Kostenfreiheit für Azubis, SchülerInnen, Senioren und Bedürftige.

Warum können gerade Sie etwas bewirken?

Seit 2008 bin ich im Landtag. Vorher war ich beruflich als Staatsanwalt und Richter tätig und bin dadurch mit Institutionen, aber vor allem mit vielen Problemlagen vertraut. Als stellvertretender Vorsitzender der Bayern-SPD-Fraktion vertrete ich mit Nachdruck die Interessen Fürths, Zirndorfs, Oberasbachs, Steins und Mittelfrankens an vorderster Stelle.

Wie viel Einfluss hat die Landespolitik?

Natürlich hat sie sehr großen Einfluss – z.B. in Fragen der Sicherheit und der Bildung. Beides wird bisher vernachlässigt. Beides muss aufgestockt werden. Ich will u.a.: • eine bessere, zeitgemäße Ausstattung für unsere Schulen, • den Abbau der zwei Millionen Überstunden bei der Polizei, anstatt der Einrichtung einer unnötigen Grenzpolizei – hier sind der Bund und die Bundespolizei zuständig.

Seite drucken

Seite versenden