Kein guter Start für den Flüsterasphalt

22.11.2010, 13:00 Uhr

© Winckler

Notwendig gemacht hat das laut infra ein Rohrbruch an der Hauptwasserleitung. Die Sperrung kann voraussichtlich heute Abend wieder aufgehoben werden.

Auf den Flüsterasphalt werden die Anwohner an dieser Stelle vermutlich aber noch eine Weile verzichten müssen. Er kann erst wieder aufgetragen werden, wenn das Wetter mitspielt. „Dummerweise braucht man dafür zehn Grad plus“, sagte Baureferent Joachim Krauße, als er den Bauausschuss informierte.

Möglicherweise werde man deshalb länger mit einer provisorischen Lösung leben müssen. Anders als der auf Schnellstraßen aufgetragene offenporige Flüsterasphalt schluckt der geschlossenporige in Fürth den Lärm schon beim langsamen Fahren.