10°

Dienstag, 14.07.2020

|

Los geht's: Playmobil-Funpark startet in die Freiluft-Saison

Corona-Zwangspause ist beendet - Neue Meerjungfrauen und ein paar neue Regeln - 31.05.2020 09:00 Uhr

Erinnerungsfoto mit Masken: Enrico Henoch (rechts) freut sich über das Wiedersehen mit seinen Söhnen und Enkeln. Dann dürfen die Masken auch wieder in den Taschen verschwinden...

© Ron Hübner


Es ist ein Saison-Auftakt in besonderen Zeiten: Der Lockdown hat auch die Pläne des Funparks durcheinandergewirbelt, zwei Monate später als gedacht können Kinder nun wieder den weitläufigen Außen-Bereich in Beschlag nehmen. Masken müssen beim Spielen nicht getragen werden, und durch die Begrenzung der Besucherzahl verteilen sich die Familien fast automatisch auf dem Gelände. So ist an diesem Tag unerwartet viel Unbeschwertheit im Freizeitpark zu spüren.

Bilderstrecke zum Thema

Unter Piraten und Meerjungfrauen: Playmobil-Funpark startet in die Saison

Saisonauftakt in einer besonderen Zeit: Die Besucherzahl ist begrenzt, und mancherorts muss kurz die Maske aufgesetzt werden. Den Spaß der Besucher minderte das am ersten Tag der Freiluft-Saison im Playmobil-Funpark ganz offensichtlich nicht.


„So entspannt habe ich das hier noch nie erlebt“, sagt eine Frau aus Nürnberg gut gelaunt, während sie darauf wartet, dass ihre Enkeltochter die Rutsche heruntergesaust kommt. „Keine Hektik – und das Wetter ist ideal!“


Zu viel Andrang am Pfingstmontag: Funpark bessert Konzept nach


Auch Enrico Henoch strahlt: Er ist aus der Lausitz angereist, um endlich wieder einmal seine beiden Söhne und die Enkelkinder wiederzusehen, die in Franken zuhause sind. Ein Familienfoto mit Masken wird später einmal an diesen Tag erinnern…

Was auffällt: Viele haben etliche Kilometer zurückgelegt, um hier sein zu können. Wie Michael Thurau und seine Frau, die mit Antonia (7) und Mateo (3) und einer befreundeten Familie aus Chemnitz nach Zirndorf gekommen sind. Ein glücklicher Zufall sei es, dass der Park an diesem Tag öffnete, sagt er: „Das Hotel hatten wir schon im letzten Jahr gebucht, wir hätten sonst stornieren müssen.“ Die Tickets haben sie sofort gekauft, als sie verfügbar waren.


Corona-Regeln: Das müssen Besucher des Funparks wissen


Ein Online-Ticket muss zurzeit übrigens für jeden Besucher vorab gebucht werden. Für Inhaber von Saisonkarten oder für kleine Kinder, die keinen Eintritt zahlen müssen, ist es kostenlos. Thurau blickt zu seiner Tochter, die an einem Wasserbecken spielt. „Sonst sah man hier Kind an Kind.“ Heute haben Antonia und ihre Freundin viel Platz.

„Das verteilt sich sehr gut“, finden auch die Eltern von Judy (7) und Darleen (3) aus Eisenach. „Eigentlich könnte man in diesen Bereich hier sogar noch ein paar Familien mehr reinlassen.“

Wie an den Wasserbecken achten auch bei einigen anderen Themenwelten Mitarbeiter darauf, dass eine bestimmte Besucherzahl nicht überschritten wird. 15 Kinder etwa dürfen auf dem großen Piratenschiff spielen. Die junge Mitarbeiterin behält mit Hilfe von kleinen Playmobil-Figuren den Überblick, die sie auf ihrem Tischchen platziert: Für zwei Kinder, die rauskommen, dürfen zwei neue wieder aufs Schiff. Die anderen warten – mit Abstand.

Ohne einige Corona-Schutzmaßnahmen geht es auch im Funpark nicht. Masken müssen Kinder über sechs Jahre und Erwachsene beim Schlange-Stehen und in überdachten Bereichen, etwa im Shop oder bei den Toiletten, tragen.

"Das ist unser erster Ausflug"

„Das ist der erste Ausflug heuer, den wir machen“, erzählt Ulli Haunstetter aus Donauwörth, während Ben (7) und sein Bruder die Ritterburg ins Visier nehmen. Wochen des Homeschoolings liegen hinter der Familie, und vor ihnen „Schichtbetrieb“ bis zu den Sommerferien: Eine Woche Schule, eine Woche Unterricht zuhause. Die Abwechslung tut gut.

Auch Louis, dreieinhalb Jahre alt, wirkt zufrieden bei seinem allerersten Besuch im Funpark: Louis sei „ganz playmobilvernarrt“, erzählt Vater Martin Kraemer, weshalb sich die Familie früh am Morgen ins Auto setzte und dreieinhalb Stunden von Magdeburg herfuhr. Eine Übernachtungsmöglichkeit ist reserviert.

Meerjungfrauen und Jubiläumskuchen

Mit dem frisch angelegten „Königreich der Meerjungfrauen“ gibt’s auch für alle, die den Park schon kennen, etwas Neues zu sehen. Und dann ist da noch der riesige Kuchen, 1,70 mal 2,50 Meter groß, den Playmobil aufgetischt hat, um das 20-jährige Bestehen des Funparks zu feiern. Ursprünglich sollte er noch viel größer werden... Ein Geburtstag, den man so schnell nicht vergessen wird.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Zirndorf