Dienstag, 20.04.2021

|

Neue Schienen für die Rangaubahn

02.04.2010

Ungewohnt ruhig war es vor Ostern für die Anlieger der Rangaubahn. Seit Montag, 29. März, ruhte der Zugverkehr. Grund dafür waren dringende Reparaturarbeiten an der Strecke. Zu den wichtigsten Maßnahmen gehörte das Erneuern der Gleise auf der Bahnbrücke über den Main-Donau-Kanal zwischen Dambach und Alter Veste. Morsche Holzbohlen wurden ausgewechselt, neue Schienen darauf befestigt. Kleine Feuerwerke gab es beim Verschweißen der Gleissegmente. Mit Flammenwerfern wurden die Schienen zunächst erhitzt, damit sie sich ausdehnen und die Stoßfugen schließen. Anschließend wurde eine mit Sand gefüllte Form über die Fuge gestülpt und mit flüssigem Stahl gefüllt. Die Bahnfahrgäste mussten mit Bussen vorliebnehmen und mit Verspätungen rechnen. Ab Karfreitag verkehren die Züge wieder. Behinderungen gibt es bis einschließlich Ostermontag noch auf der Neustädter Bahnlinie. Wegen einer Weichenreparatur werden ab Siegelsdorf Busse eingesetzt. Längere Fahrzeiten sind die Folge.

11.02.2011 © Michael Müller


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Fürth