Samstag, 04.04.2020

|

Niklas Haupt

Niklas Haupt: Direktkandidat der Linken für den Wahlkreis Fürth. © Winckler


Name:

Niklas Haupt


Alter:

33


Beruf:

Student der Kulturgeographie (M.A.) / Bildungsreferent


Wohnort:

Fürth


Partei:

Die Linke


E-Mail:

Niklas.Haupt@die-linke-bayern.de

Website

www.die-linke.de



Wo liegen Stärken und Schwächen Ihres Wahlkreises?

Eine aktive Zivilgesellschaft, viele engagierte Menschen die hilfsbereit sind und sich einmischen sind sicherlich die Stärken des Wahlkreises. Wie überall in Bayern explodieren aber auch hier die Mieten, die Fahrpreise werden kontinuierlich erhöht und Altersarmut steigt. Zur gleichen Zeit häufen auch hier bei uns ein paar wenige immer mehr Vermögen an, während die Mehrheit wenig oder nichts hat. Das finde ich ungerecht.

Warum können gerade Sie etwas bewirken?

Ich bin mittlerweile mein halbes Leben lang politisch aktiv. Politisiert in der Anti-Kriegs-Bewegung habe ich mich anschließend in Bündnissen gegen Rechts und für soziale Gerechtigkeit engagiert. Ich sehe mich als Vertreter der sozialen Bewegungen. Diese langjährige politische Praxis will ich in den Landtag einbringen und dort für eine soziale und demokratische Wende kämpfen.

Wie viel Einfluss hat die Landespolitik?

Gerade auf Landesebene gilt es, für die soziale Sicherheit der Menschen zu sorgen. Wir kämpfen für den jährlichen Neubau von 40.000 Sozialwohnungen, für einen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, der für alle bezahlbar ist und für ein Ende des Pflegenotstands. Dies alles ist auf Landesebene umsetzbar, wenn der Druck von links und von der Straße da ist. Ohne DIE LINKE im Landtag als soziale Opposition, die Druck macht, wird es das nicht geben.

Seite drucken

Seite versenden