Sonntag, 11.04.2021

|

Protestradeln gegen die Stromtrasse

Baustein im friedlichen Widerstand - 24.08.2014 13:00 Uhr

Zum Protestradeln auf einem Stromrad wurde in Raitersaich eingeladen. Entworfen hatten es Roßtals Umweltreferent Michael Brak (re.) und Andrea Platzer von der BI Stromtrassenwiderstand, gemeinsam mit der Kärwa-Jugend.

21.08.2014 © Foto: Michael Gsell


Beim Umzug wurde fleißig in die Pedale getreten, um eine Miniatur-Stromtrasse zum Leuchten zu bringen. „Da steckt einiges an Elektrotechnik dahinter“, erklärte Brak das besondere Rad, das in rund 100 Arbeitsstunden entstand.

Bernd Barthelmeß und seine Mitstreiter von der Raitersaicher Kärwa-Jugend luden die Besucher zum dreiminütigen Protestradeln ein. „Es ist toll, dass wir so viele engagierte junge Leute hier in Raitersaich haben“, meinte Andrea Platzer. Für Brak ist das Stromrad ein weiterer Baustein des friedlichen Protests „ohne viel Remmidemmi“.

Michael Gsell

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roßtal