-2°

Mittwoch, 22.01.2020

|

Radler beurteilen Fürth

Umfrage zur Fahrradfreundlichkeit deutscher Städte - 26.10.2014 21:00 Uhr

Symbolbild Radeln. © Hans-Joachim Winckler


Nach aktuellem Stand haben 60 Fürtherinnen und Fürther am ADFC-Test zum Thema Radfahren teilgenommen, was noch gesteigert werden sollte, um – gemessen an der Zahl der Einwohner – eine wirklich repräsentative Aussage zu erhalten. Nürnberg hat bereits knapp 800 Teilnehmer, Ingolstadt über 900.

Der Fahrradklimatest wird noch im gesamten November zur Verfügung stehen, Ergebnisse werden für Anfang nächsten Jahres erwartet. 

Wie gut kommen Sie als Radfahrer in Ihrer Stadt voran? Finden Sie ausreichend Stellflächen fürs Fahrrad und generell eine Infrastruktur vor, bei der es Spaß macht, Rad zu fahren? Oder fühlen Sie sich verunsichert und als Radfahrer im sonstigen Verkehr überhaupt nicht wahrgenommen? Mit derlei Fragen will der ADFC wissen, wo es noch Schwachstellen gibt – aber auch, welche Maßnahmen schon jetzt gut ankommen und wie sich die Fahrradfreundlichkeit in Fürth im Vergleich zu anderen Städten entwickelt.

Dass das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel auch in Fürth an Bedeutung gewinnt, lässt sich täglich feststellen. Nicht nur die überfüllten Fahrrad-Abstellanlagen am Bahnhof sind Anzeichen dafür. Doch bei rund zehn Prozent Radverkehrsanteil am Gesamtverkehrsaufkommen in Fürth sei noch viel Luft nach oben. Für eine Steigerung sind eine bessere Infrastruktur und ein fahrradfreundlicheres Verkehrsklima erforderlich. Die Befragung soll zeigen, in welchen Bereichen den Radfahrern der Schuh drückt.

Mit einem Schild heißt die Kleeblattstadt Radler an der Kurgartenbrücke willkommen. © Foto: Winckler


Der ADFC-Fahrradklima-Test gilt als die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und wird in diesem Jahr zum sechsten Mal durchgeführt. Das Bundesverkehrsministerium fördert ihn aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans. Beim jüngsten Test im Jahr 2012 nahmen in ganz Deutschland über 80 000 Menschen teil. 332 Städte wurden bewertet. In Fürth beteiligten sich seinerzeit über 100 Radfahrer. Sie gaben wichtige Anregungen, welche Aspekte für die Radfahrer wichtig sind. Unter 42 Städten zwischen 100 000 und 200 000 Einwohnern schaffte Fürth den sechsten Platz.

Mitmachen können alle, die gelegentlich oder regelmäßig mit dem Fahrrad fahren. Den Fragebogen kann man auf www.fahrradklima-test.de online ausfüllen oder ausdrucken. Der Zeitaufwand beträgt fünf bis zehn Minuten. Die Umfrage läuft bis 30. November.

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth