Montag, 21.10.2019

|

Schneller Tausender

Bahneröffnung bei Zirndorfer Leichtathleten - 20.05.2014 19:52 Uhr

- © NN


Dafür waren mit den Nachwuchsläufern Lukas Bühler und Filippos Patsidies vom LAC Quelle Fürth gleich zwei Tempomacher dabei. Das Rennen wurde jedoch so schnell, dass nur Bühler die ersten 300 Meter das Tempo hochhalten konnte, danach übernahm Martin Grau vom LSC Höchstadt die Spitze.

Trainer erstaunt

Der deutsche Crossmeister der U 23 drückte weiter auf die Tube, hinter ihm die Läufer des LAC Quelle Fürth. Dabei sollte es bleiben, in 2:22,27 Minuten gewann Grau das Rennen. Sein Trainer Markus Mönius war erstaunt: „Ich wusste gar nicht, dass der Martin so schnell laufen kann.“ Die Überraschung des Laufs war jedoch der 16-jährige Jamie Williamson. Er setzte sich gegen seine Teamkollegen Eshetu Zewudie und Martin Weinländer durch und verpasste mit 2:23,73 Minuten den bayerischen U 18-Rekord von Junioren-Europameister René Bauschinger nur um eine Sekunde.

Gute Stimmung

Auch Zewudie (2:25,12) und Martin Weinländer (2:26,31) liefen sehr gute Zeiten. Mit Dario Tippmann und Konstatin Wedel blieben zwei weitere Läufer unter der Marke von 2:30 Minuten.

Das Fazit fiel beim gastgebenden TSV Zirndorf positiv aus: ein Rennen, das seinen Anspruch erfüllt hat — nicht nur wegen der schnellen Zeiten, sondern auch wegen der guten Stimmung auf dem Schulsportplatz.

THEO KIEFNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Zirndorf