22°

Dienstag, 15.10.2019

|

Schüler decken Tisch für Insekten

Viertklässler pflanzen einen Honigbaum - 05.06.2019 11:00 Uhr

Ein prächtiges Exemplar eines Honig- bzw. Perl-Schnur-Baumes, der für seine reichliche Blütentracht bekannt ist, erfreut nicht nur die Viertklässler... © Thomas Scherer


„Wir hoffen damit gleich mehrere positive Effekte auszulösen“, erklärt 1. Vorsitzender des Elternbeirats, Jürgen Gärber. Zum einen soll das „Wir-Gefühl“ und die Verbundenheit zur ehemaligen Schule gestärkt werden, zum anderen bietet jedes neu geschaffene Stück Natur einen wichtigen Lebensraum für allerlei Insekten und Kleintiere.

Im Vorfeld standen mehrere Baumarten zur Wahl. Die überwiegende Mehrheit der befragten 4. Klässler votierte schließlich für einen „Perl-Schnur-Baum“, der ursprünglich aus Asien stammt, sich aber durch zwei große Vorteile auszeichnet. Er ist ziemlich anspruchslos und verträgt gerade längere Trockenperioden und große Hitze sehr gut. „Damit pflanzen wir so zusagen für die Zukunft und einer möglichen Klimaveränderung“, erklärt Schulleiterin Elke Wilhelm bei der mit viel Freude und großen Kinderaugen erwarteten Baumpflanzung unter tatkräftiger Unterstützung der Oberasbacher Bauhofmitarbeiter. Zudem ist das andernorts auch gerne als „Honigbaum“ bezeichnete Gewächs für seine reichliche Blütentracht bekannt, die es auch noch zu einer Zeit präsentiert, wenn im laufenden Jahr für nektarliebende Insekten bereits der Tisch weniger reichhaltig gedeckt ist.

Finanziert haben die Eltern, der Elternbeirat und die Stadt Oberasbach das hochgewachsene Prachtexemplar. Schon bald weißt eine Erinnerungstafel an das Ereignis hin, dass „hoffentlich auch noch in zwanzig Jahren“, so Wilhelm, an den schönen Tag erinnert.   
-- 

Thomas Scherer

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Zirndorf