-0°

Mittwoch, 03.03.2021

|

Glitzernde Schneelandschaften: So schön war das Winter-Wochenende in der Region

Sonnenschein und blauer Himmel sorgten für traumhafte Bedingungen - 14.02.2021 14:14 Uhr

Zwischen Sack und Fürth bot sich der Blick auf einen atemberaubenden Sonnenaufgang.

14.02.2021 © Doris Schmidt


Temperaturen im zweistelligen Minusbereich sorgten dafür, dass Seen und sogar Wasserfälle in der Region zufroren.

Bilderstrecke zum Thema

Eisige Schönheit: Frost verzaubert Frankens Seen und Wasserfälle

Zu Vorhängen aus Eiszapfen gefrorene Wasserfälle, von der Sonne beschienene Eisflächen, soweit das Auge reicht: Frostige Temperaturen und strahlender Sonnenschein haben Frankens schönsten Ecken am Wochenende eine besondere Note gegeben. Brombach- und Altmühlsee zeigen sich von ihrer schönsten winterlichen Seite, und auch in Nürnberg und Oberfranken hat die Kälte wunderschöne Spuren hinterlassen. Die Bilder!


Im Regnitzgrund tummelten sich die Spaziergänger und auch zum Schlittenfahren und Langlaufen gab es ausreichend Platz.

Bilderstrecke zum Thema

Regnitzgrund als Wintertraumlandschaft

Das traumhafte Winterwetter hat die Menschen in Scharen ins Freie gelockt. Vor allem im tief verschneiten Regnitzgrund war richtig was los. Nicht nur die Spaziergänger genossen dort die Sonnenstrahlen, auch Skilangläufer waren auf gespurten Loipen unterwegs. Hinzu kamen viele, viele Schlittschuhläufer.


Bei strahlendem Sonnenschein tobten sich auch in Nürnberg die Wintersportler aus, drehten Pirouetten auf dem Eis oder nutzten die gespurten Loipen.

Bilderstrecke zum Thema

Ob Ski oder Schlittschuhe: Die Nürnberger toben sich im Schnee aus

Schnee und Sonnenschein sorgten am Wochenende für beste Bedingungen, um etwas Zeit draußen zu verbringen. Die Nürnberger nutzten die Gelegenheit und packten die Langlaufski aus - aber auch passionierte Schlittenfahrer kamen auf ihre Kosten.


Der Dechsendorfer Weiher war ebenfalls zugefroren und zog die Spaziergänger mit seiner tragfähigen Eisfläche magisch an.

Bilderstrecke zum Thema

Eisiger Dechsendorfer Weiher in Erlangen

Derzeit herrschen ideale Voraussetzungen, die Schlittschuhe anzuziehen und zugefrorene Weiher als natürliche Eisbahnen zu nutzen. So auch am Dechsendorfer Weiher. In Zeiten von Corona ist dort aber derzeit offiziell das Eislaufen verboten.


Schneebedeckte Baumwipfel und weiße Felder, soweit das Auge reicht: Die Landschaft in und um Fürth bot wunderbare Fotomotive.

Bilderstrecke zum Thema

Sonne, Frost und Schnee: So schön ist der Winter in und um Fürth

Die Sonne sorgt für zauberhafte Bilder. Wir haben uns in Stadt und Landkreis Fürth umgeschaut.


Wie verwunschen sah die Hügellandschaft um Spalt unter ihrer Schneedecke aus. Von ganz oben hatte man einen tollen Blick über die Dächer.

Bilderstrecke zum Thema

Das Spalter Hügelland in Schnee und Sonnenschein

Das Spalter Hügelland ist an sich schon sehr schön. Doch in Schnee und Sonnenschein entwickelt es nochmal einen ganz anderen Zauber. Salvatore Giurdanella war dort unterwegs, hier seine Bilder.


Der Frost hat den Landkreis Neumarkt verzaubert und bot die perfekte Kulisse für magische Farben- und Lichtspiele.

Bilderstrecke zum Thema

Eiskalte Schönheiten rund um Neumarkt

Der Frost hat den Landkreis Neumarkt verzaubert.


Ins Freie zog es auch die Menschen im Landkreis Forchheim. Beim Rodeln und Spazieren konnte die Wintersonne perfekt genossen werden.

Bilderstrecke zum Thema

Eiskaltes Vergnügen: Wintersonne taucht den Landkreis Forchheim in zauberhaftes Licht

Eine Rodelpartie vor der traumhaften Kulisse der Burgruine Neideck starten, eine Winterwanderung entlang der vereisten Sinterstufen der Lillachquelle unternehmen oder die Aussicht vom Berg der Franken genießen: Die Wintersonne verzauberte den Landkreis Forchheim am Wochenende in ein glitzerndes Schneeparadies - und lockte viele Menschen ins eiskalte Vergnügen.


Ebenfalls gut besucht: Der Hainberg zwischen Oberasbach und Stein. Zahlreiche Menschen tankten dort am Wochenende bei frostigen Temperaturen ordentlich Vitamin D.

Bilderstrecke zum Thema

Sonne satt: Ausflügler zieht es zum Hainberg

Der Winter zeigte sich am Wochenende von seiner schönsten Seite: Zahlreiche Sonnenanbeter zog es trotz klirrender Kälte ins Naturschutzgebiet zwischen Oberasbach und Stein.


amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, Neumarkt, Spalt