Krautkönigin eröffnet

Alles dreht sich nur ums Kraut: Das Krautfest in Heglau

17.9.2022, 06:00 Uhr
Auch am Sonntag, 18. September gibt es wieder Krauthobelvorführungen auf dem Heglauer Krautfest.

© Daniel Ammon Auch am Sonntag, 18. September gibt es wieder Krauthobelvorführungen auf dem Heglauer Krautfest.

Der Anbau dieses Gemüses begann in der Kleinstadt nach dem Dreißigjährigen Krieg, wie der Autor und Privatdozent Paulus Ewald 1835 berichtet.Der sandige Keuper-Boden im Krautland bot optimale Bedingungen für den Weißkohlanbau. Krautwägen belieferten in der Hochzeit die markgräfliche Residenz in Ansbach. In den 1970er Jahren begann jedoch der Niedergang. An die goldenen Zeiten erinnert nicht nur der Beiname "Krautstadt", sondern auch ein ganzes Fest.

In den örtlichen Gasthäusern gibt es in der Krautwoche vielfältige Spezialitäten passend zum grünen Gemüse, das einst Merkendorf den Wohlstand brachte. Höhepunkt der kulinarischen Tage ist der 18. September. Dann steigt im Ortsteil Heglau und im Krautbauernhof von Jürgen Reuter nach der Corona-Pause das über die Region hinaus weithin bekannte Krautfest.

Der letzte Krautbauer

Reuter ist der letzte verbliebene große Krautbauer in der Stadt, er pflanzt jährlich 50.000 Kohlköpfe. Los geht es um 11 Uhr. An der Eröffnung nimmt neben Krautkönigin Paula I. auch Bundestagsabgeordneter Artur Auernhammer als Schirmherr teil. Paula wird erstmals das Krautfest eröffnen, ist sie doch erst heuer gekrönt worden.

Auf die Besucher warten unter anderem eine Regionaltheke und ein buntes Kinderprogramm, wie Reuter verspricht. Interessierte können einen Blick hinter die Kulissen des Krautverwertungsbetriebes werfen und Krauthobelverführungen erleben.

Außergewöhnliches aus dem vitaminreichen Gemüse, wie Krautpralinen oder Krautkuchen warten auf hungrige Gäste. Dass das Fest reibungslos über die Bühne gehen kann, dafür sorgen wieder die Dorfgemeinschaft sowie die Freiwillige Feuerwehr Heglau-Dürrnhof. Seit 2001 zieht das Heglauer Krautfest bis zu 10.000 Freunde des Krauts an.

Keine Kommentare