Sonntag, 17.11.2019

|

Betagte Karossen verzückten die Fans in Absberg

Besucher strömten zum mittlerweile 14. Oldtimertreffen an den Brombachsee - 29.07.2019 17:10 Uhr

In den passenden Look zum Auto hatte sich diese Nürnbergerin geschmissen. Beide zogen gleichermaßen die Blicke der Besucher auf sich. © Horst Kühn


30 Jahre und ältere Fahrräder, Mopeds, Motorräder, Traktoren, Autos und Nobelkarossen waren aus allen Himmelsrichtungen an den Brombachsee gekommen. Aus Mitteleschenbach etwa kam Rudolf Lederer mit einem Fahr-Schlepper aus dem Baujahr 1957 angereist. Er hat den Traktor 2015 gekauft und in mühevoller Kleinarbeit wieder hergerichtet. Lederer hatte zehn Jahre lang das Oldtimertreffen in Mitteleschenbach organisiert.

Ein echter Oldtimerliebhaber ist Johann Dommel aus dem Haundorfer Ortsteil Seitersdorf. Viele Jahre lang tuckerte er bereits mit einem Lanz-Glühkopf zu den Treffen, beteiligte sich auch des Öfteren am Gunzenhäuser Kirchweihfestzug. Diesmal kam er mit einem Mercedes-Pagoda Cabrio nach Absberg.

Bilderstrecke zum Thema

Großer Bahnhof für Oldtimer in Absberg

Zum 14. Mal stand in Absberg das Oldtimertreffen im Fokus. Vom museumsreifen Fahrrad bis zum blitzeblankem Royce Royce gab es für die Besucher viel zu bewundern. Und Zeit zum Fachsimpeln blieb natürlich auch genug, zumal die Ausfahrten ins Wasser fielen.


Das Fahrzeug mit dem Baujahr 1979 hat stolze 170 PS und einen 2,8-Liter-Motor. Ein Motorrad vom Typ Victoria, Bergmeister V35, Baujahr 1954, das in den Victoria-Werken in Nürnberg angefertigt wurde, kann Rudolf Jäger jun. aus Fünfbronn sein Eigen nennen. Sein Vater hat insgesamt zehn Fahrzeuge der Firma NSU in seiner Garage stehen.

Die NSU-Quickly ist ein Moped, das erstmals 1955 zur Internationalen Fahrrad- und Motorradaustellung präsentiert wurde. Es erreichte große Stückzahlen und trug zur Massenmotorisierung im Zuge des Wirtschaftswunders bei. Stolzer Besitzer ist Jürgen Wenzlich aus Ellingen. Neben einer reichhaltigen kulinarischen Auswahl kam bei dem Treffen auch die musikalische Unterhaltung nicht zu kurz, dafür sorgte das Kocher-Duo. Selbstverständlich nutzten die Oldtimerfreunde die Gelegenheit zum Fachsimpeln, zumal angesichts des starken Regens die beiden geplanten Ausfahrten sprichwörtlich ins Wasser fielen.

 

Horst Kuhn E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Absberg