Drei Verletzte

Erste Glätteunfälle rund um Gunzenhausen

30.11.2021, 14:49 Uhr
Bei dem Unfall zwischen Höhberg und Streudorf sind drei Personen mittelschwer verletzt worden.

Bei dem Unfall zwischen Höhberg und Streudorf sind drei Personen mittelschwer verletzt worden. © vifogra/Goppelt

Vermutlich aufgrund der Schneeglätte kam es Dienstagvormittag zu einem Unfall zwischen Höhberg und Streudorf, bei dem drei Personen mittelschwer verletzt wurden, informiert die Polizei. Ein 50-Jähriger war auf der Staatsstraße 2222 von Höhberg Richtung Streudorf unterwegs, als er mit seinem VW Tiguan in einer Rechtskurve nach links abkam und auf die andere Fahrbahn geriet. Dort kam dem Ansbacher ein 74-jähriger Autofahrer entgegen, die beiden Fahrzeuge krachten frontal ineinander.

Totalschaden an beiden Autos

Die Polizei vermutet, dass der Unfallverursacher aufgrund von Schneeglätte die Kontrolle über seinen Wagen verloren hat. Sowohl der Geschädigte als auch der Verursacher und seine Beifahrerin erlitten mittelschwere Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Neuen- und Altenmuhr, Streudorf und Gunzenhausen, die den Verkehr regelten und sich um die Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kümmerten. Die Polizei geht von einem Totalschaden an beiden Autos aus.

Zwischen Spielberg und Gnotzheim ist ein Schulbus in den Straßengraben gekippt.

Zwischen Spielberg und Gnotzheim ist ein Schulbus in den Straßengraben gekippt. © Ralph Goppelt/vifogra, NN

Ebenfalls am Dienstag kam es auf der Verbindungsstraße zwischen Spielberg und Gnotzheim zu einem Unfall: Schneeverwehungen auf der Straße und starke Windböen wurden dort einem Busfahrer zum Verhängnis. Sein Schulbus, laut der Nachrichtenagentur Vifogra ohne Kinder, landete auf der Beifahrerseite im Feld. Ob der Fahrer sich dabei Verletzungen zuzog, war zunächst unklar. Er konnte sich jedoch selbst aus der misslichen Lage befreien. Die Feuerwehr rät bei diesem Wetter, besonders vorsichtig zu fahren.

2 Kommentare