Freitag, 28.02.2020

|

zum Thema

Gemeinsame Liste

Freie Wählergemeinschaft und Weidenbacher Liste legen Ziele fest. - 10.02.2020 16:44 Uhr

Bei einem Workshop im Gemeinschaftshaus in Nehdorf wurden die Ziele der kommenden Jahre festgelegt: Gemeinsam wolle man sich für die Qualität der Betreuung der Kinder und der Weiterentwicklung der Bildungseinrichtungen einsetzen. Der Erhalt der hohen Qualität des Mehrgenerationenhauses und der Ausbau des Angebots findet die uneingeschränkte Unterstützung. Das Ehrenamt werde auch künftig gestärkt und erfahre die beste Unterstützung und Wertschätzung, lauten weitere Zielsetzungen.

Der Außenbereich um die Schule und das neue Bürgerhaus, sowie das Umfeld um die neue Sporthalle sollen neu gestaltet werden und vielfältige Aufenthaltsbereiche für alle Generationen bieten. Der Ausbau der Betreuungsangebote im Alter mit der Möglichkeit, in der Heimatgemeinde zu bleiben, soll weiter vorangetrieben werden. Für die Erweiterung der Angebote um den öffentlichen Personennahverkehr, zum Beispiel mit besserer Anbindung des Bahnhofs Triesdorf, der Ortsteile sowie nach Ansbach und Gunzenhausen werde sich nachhaltig eingesetzt.

Zeitnah sollen für die erworbenen Immobilien am Marktplatz und in der Triesdorfer Straße zukunftsfähige Nutzungskonzepte mit Bürgerbeteiligung erstellt werden. Für die Umsetzung wollen die Kandidaten Fördermittel nutzen und ausschöpfen.

Die Sanierung der Ortsverbindungsstraßen und der Ausbau des Kernwegenetzes sowie der Erhalt und die Pflege der Gewässer und Wälder seien Aufgaben, die weitergeführt werden. Der Schutz der Umwelt mit dem Ziel, weitere Blühwiesen zu schaffen, Bäume zu pflanzen und weitere umweltsichernde Maßnahmen stünden ebenso auf der Agenda. Die Weiterentwicklung des Bildungsstandorts Triesdorf werde in enger Zusammenarbeit konstruktiv begleitet.

Bürgermeisterkandidat Albrecht erfährt die uneingeschränkte Unterstützung der Freien Wählergemeinschaft und der Weidenbacher Liste, die auch von der CSU, SPD und Freien Wählern unterstützt werden. Willi Albrecht und die Kandidaten stehen – so heißt es in der Pressemitteilung weiter – dafür, die gesteckten Ziele gemeinsam, in einem mit Respekt und Toleranz geführten Miteinander, zum Wohle der Bürger zu erreichen.

ab

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weidenbach