-1°

Montag, 18.01.2021

|

Markt Berolzheim: Mit Sanierung der Bierkeller begonnen

Das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert dient heute Fledermäusen als Winterquartier - 18.07.2020 12:02 Uhr

Die historischen Bierkeller oberhalb von Markt Berolzheim drohten einzustürzen, deshalb entschlossen sich die Bayerischen Staatsforsten, das Denkmal zu sanieren. Das Gebäude wurde in einem ersten Bauabschnitt mittlerweile statisch abgesichert.

17.07.2020 © Bayerische Staatsforsten


Die Berolzheimer Keller liegen an einem Nordhang südlich der Marktgemeinde. Diese Bierkeller waren in den 1850er-Jahren von dem Brauereigasthof "Zur Sonne" aus grob behauenen Kalksteinen errichtet worden. Zwei lange Gewölbekeller dienten lange Zeit als Kühlraum für Bierfässer.

Mit Aufkommen der Kühlmaschinen wurden die Bierkeller überflüssig und aufgegeben. Heute ist das Gebäude ein bauhistorisches Denkmal und zudem ein wichtiges Überwinterungsquartier für Fledermäuse. Regelmäßig werden hier in der kalten Jahreszeit bis zu neun verschiedene Arten gezählt.

Doch der Zahn der Zeit fordert seinen Tribut: Eindringendes Hangwasser setzt dem Lehmmörtel stark zu. Frost und Frostsprengung sorgen zunehmend für weitere Bauschäden. Ende der 1980er-Jahre stürzte bereits eine westliche Giebelmauer ein, Anfangs der 1990er-Jahre wurde daraufhin das Dach saniert und die Einsturzstelle abgesichert.

Dies änderte jedoch nichts an den grundlegenden Problemen mit den ausgebauchten Grundmauern und den sich setzenden Gewölben. Daher haben die Bayerischen Staatsforsten nun beschlossen, das Gebäude fachgerecht zu sanieren. Die notwendigen Arbeiten wurden von einem Ingenieurbüro geplant und mit den Naturschutzbehörden und dem Denkmalschutz abgestimmt.

Forstbetriebsleiter Helmut Weixler zeigte sich froh darüber, dass die für die Sanierung notwendigen Gelder aufgebracht werden konnten, bevor das Gebäude ernstlich Schaden genommen hat. Den Zuschlag erhielt eine örtliche Firma, der erste Bauabschnitt ist abgeschlossen und das Gebäude statisch wieder gesichert. Damit bleibt es weiterhin als kulturhistorisches Denkmal, aber auch als wichtiges Fledermausquartier erhalten.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Markt Berolzheim, Markt Berolzheim