13°

Donnerstag, 16.07.2020

|

Meinheim: Die Staatsstraße 2230 ist bald wieder offen

Erneuerungsarbeiten im Altmühltal gehen dem Ende entgegen. - 28.05.2020 16:17 Uhr

Die Sperrungs- und Umleitungsschilder an der 2230, hier bei Meinheim, haben in Kürze ausgedient. © Wolfgang Dressler


Da nur noch im Seitenbereich Restarbeiten notwendig sind, wird über das lange Wochenende ab Freitag, 29. Mai, die Absperrung zur Seite gezogen, und die Baustelle kann über Pfingsten durchfahren werden. Die Restarbeiten werden dann von Dienstag, 2., bis Freitag, 5. Juni, abgeschlossen und die Umleitung aufgehoben.

Die geplanten Kosten für die rund vier Kilometer lange Deckenerneuerung blieben mit rund 1,5 Millionen Euro im vorgegeben Finanzrahmen. Seit dem 2. März wurden, begünstigt durch die optimale Witterung, die Erneuerungsarbeiten an der Fahrbahn und der Bau einer neuen Linksabbiegespur an der Kreisstraße bei Meinheim zügig durchgeführt.

Da mittelfristig ein Radweg zwischen Dittenheim und Meinheim auf der Westseite der Straße geplant ist, wurden bereits die neuen beziehungsweise bestehenden Inseln an den Einmündungen dafür vorbereitet. Dieser Radweg soll im Rahmen des in Dittenheim laufenden Flurbereinigungsverfahrens in den nächsten Jahren gebaut werden. Die ursprünglich geplante Deckenerneuerung bis an den südlichen Ortsanschluss von Dittenheim wurde verkürzt, da die Gemeinde am jetzigen Bauende in den nächsten Jahren eine Hochwasserentlastung plant, die hier die Staatsstraße queren wird. Die Planungsarbeiten dazu laufen bereits. Die Erneuerung der Fahrbahn bei Dittenheim wird dann zusammen mit dieser Hochwasserfreilegung des Ortes realisiert.

Die in der nächsten Woche noch notwendigen Restarbeiten werden bis zum 5. Juni abgeschlossen und dann die Sperrung und Umleitung endgültig aufgehoben. Das Staatliche Bauamt Ansbach bedankt sich bei den Verkehrsteilnehmern für ihr gezeigtes Verständnis für die notwendigen längeren Wege durch die unvermeidliche Umleitung über die Bundesstraßen 2 und 13. Besonders aber bedankt sich das Bauamt bei den Bürgern von Meinheim, "die stellenweise nur sehr eingeschränkt ihre Ortschaft verlassen konnten und dies klaglos mitgetragen haben. Der Lohn ist eine schnelle und verkürzte Bauzeit und eine neue schöne Staatsstraße vor ihrer Haustür."

Die Ansbacher Behörde teilt auch mit, dass die schnelle Bauzeit auch durch die leistungsfähige bauausführende Firma aus dem Raum Feuchtwangen bedingt ist.

Aktuelle Informationen gibt es unter: https://www.stbaan.bayern.de/strassenbau/projekte/B51S.BLSC0139.00.html

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Meinheim, Markt Berolzheim