19°

Freitag, 03.07.2020

|

Muhr am See: Blitz schlug in einen Dachstuhl ein

Glücklicherweise wurde das Gebäude nicht in Brand gesetzt - 17.06.2020 16:42 Uhr

Mit einem gewaltigen Donnerschlag fuhr am Mittwochnachmittag der Blitz in dieses Hausdach in Muhr am See ein. Die Bewohner hatten riesiges Glück, denn das Haus geriet nicht in Brand. © Horst Kuhn


Gegen 14 Uhr zog ein starkes Gewitter über das Altmühltal. Dabei fuhr ein Blitz in den Dachstuhl eines Wohnhauses in der Sandstraße in Muhr am See. Es tat einen gewaltigen Schlag, den ein aufmerksamer Bewohner registrierte. Er setzte sofort einen Notruf ab. Nach der Alarmierung eilten die Feuerwehren aus Altenmuhr, Neuenmuhr, Gunzenhausen, Büchelberg und Wald an den Ort des Geschehens.

Sie waren zu einem Dachstuhlbrand gerufen worden, fanden aber nur leichten Rauch und ein paar kaputte Ziegel vor. Unter der Leitung des Altenmuhrer Kommandanten Christian Weigelmeier brachten sie die Sache schnell unter Kontrolle.

Ein paar Ziegel hat der Blitz verschoben, ansonsten blieben die Bewohner vor Schlimmeren vorschont. Die Feuerwehr deckte das Dach mit einer Plane ab. © Horst Kuhn


Wertvolle Hilfe bei der Suche nach eventuellen Glutnestern leisteten die Gunzenhäuser Drehleiter sowie zwei Wärmbildkameras. So wurde schnell deutlich, dass es keine weiteren Brandspuren gab.

Da die Mieterin der Dachgeschosswohnung nicht aufzufinden war, musste die Tür aufgebrochen werden. Es galt, eventuelle Schäden in der Wohnung oder versteckte Glutnester zu lokalisieren. In der Wohnung hielt sich niemand auf. Das kaputte Dach wurde von der Feuerwehr mit einer Plane abgedeckt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Horst Kuhn E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Muhr am See