Freitag, 28.02.2020

|

Muhr: Zwei weitere"Defis" stehen nun zur Verfügung

Standorte sind der Vorraum der Raiffeisenbank und das Storchen-Infozentrum. Sponsoren ermöglichten die Anschaffung. - 31.12.2019 09:17 Uhr

Roland Hier (rechts) überreichte die neuen Geräte an CSU-Ortsvorsitzenden Alexander Fitzner, Raiba-Vertreter Jürgen Zischler, 2. Bürgermeisterin Doris Schicker, Bürgermeister Dieter Rampe und Abordnungen der FFW Altenmuhr und Neuenmuhr. © Horst Kuhn


Möglich wurde die Anschaffung dank großzügiger Unterstützung durch die Mitglieder der beiden Freiwilligen Feuerwehren Altenmuhr und Neuenmuhr, dem CSU-Ortsverband, der Banken und der Gemeindeverwaltung. Übergeben wurden die lebensrettenden Geräte von Roland Hier, rh-Medizinprodukte, in Pfofeld. Bürgermeister Dieter Rampe nutzte die Gelegenheit, sich bei Jürgen Zischler als Vertreter der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen (1000 Euro) und bei Michael Kleemann von der Gunzenhäuser Sparkasse in Muhr am See (500 Euro) zu bedanken.

Ein Dank galt auch dem CSU-Ortsverband Muhr am See, vertreten durch Ortsvorsitzenden Alexander Fitzner, der den Erlös aus dem Kuchenverkauf des Muhrer Weihnachtsmarkts 2018 zur Verfügung gestellt hat. Dazu kommen Spenden aus den Vereinskassen der beiden Freiwilligen Feuerwehren Altenmuhr und Neuenmuhr.

Wie Roland Hier erklärte, wüssten trotz steigender Anzahl von Defibrillatoren (Defi) große Teile der Bevölkerung nicht, dass jeder diese offen zugänglich Geräte einsetzen kann und auch darf. Ein "Defi" sei einfach zu bedienen und man könne nichts verkehrt machen. Man müsse nur den Sprachanweisungen und dem Piktogramm des Defibrillator folgen.

Die beiden neuen Defibrillatoren sind im Vorraum der Raiffeisenbank in Muhr am See, Bahnhofstraße , 2 und im Storchen-Infozentrum neben der Kirche St. Jakobus in Neuenmuhr untergebracht. Die Mitglieder der beiden Feuerwehren wurden von Roland Hier bereits in den Gebrauch ein- und unterwiesen. Für die interessierten Bürger besteht im Februar 2020 die Möglichkeit, an einer Unterweisung teilzunehmen. Näheres dazu wird im Mitteilungsblatt bekanntgegeben.

kuhn E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Muhr am See