17°

Dienstag, 04.08.2020

|

NN-Kunstpreisträger in Gunzenhausen

Der Maler Johannes Vetter stellt noch bis 19. Juli im M 11 am Marktplatz aus - 09.07.2020 06:41 Uhr

Johannes Vetter (rechts) ist gerade mit dem Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten ausgezeichnet worden. Seine Bilder sind noch bis zum 19. Juli im M 11 zu sehen. Unser Bild zeigt den Künstler mit Holger Pütz-vonFabeck, dem 2. Vorsitzenden des Kunstforums. © Foto: Bernadette Rauscher


Man könnte es eine glückliche Fügung nennen, oder eine starke Leistung. Der derzeit am Marktplatz gezeigte Realist Johannes Vetter gewann gerade eben den 2. Platz des renommierten NN-Kunstpreises in Nürnberg. Johannes Vetter, dessen Schaffen das Kunstforum derzeit an den Wochenenden der Altmühlfränkischen Öffentlichkeit für jedermann zugänglich macht, hat auf Anhieb die hochwertige Auszeichnung beim NN-Kunstpreis mit seinem Werk "Beben" erhalten.

Eine Variation dieses Werks ist auch in der hiesigen Ausstellung – neben vielen anderen großformatigen Arbeiten – zu sehen. Das Kunstforum lädt daher die Gunzenhäuserinnen und Gunzenhäuser sowie Kunstfreunde aus dem Umland ein, die Werksschau des Kunstpreisträgers vor Ort in Gunzenhausen bis 19. Juli an den Samstagen und Sonntagen von 11 bis 16 Uhr zu besuchen, um sich ein Bild von der Qualität der Arbeiten zu machen.

Die Nürnberger Jury urteilt über seine Arbeit: "Ein Gemälde mit Wums! Kraftvoll, effektvoll, selbstbewusst, ein großer Wurf statt klein klein…".

"Und ein großartiger Bildergeschichten-Erzähler" fügt Holger Pütz-von Fabeck, der 2. Vorsitzende des Kunstforums, hinzu.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen