10°

Sonntag, 17.11.2019

|

Sommerspaß trotz Hitzewelle

Urlauber und Badegäste genießen den Altmühlsee bei hohen Temperaturen - 01.08.2018 18:16 Uhr

Trotz Hitzewelle bestens gelaunt: Klaus Carl von der ZanZiBar am Erlebnisspielplatz Wald muss derzeit für genügend Nachschub an kalten Getränken sorgen. © Mario Früph


Schon nach einigen Schritten vom Parkplatz in Richtung des Erlebnisspielplatzes bei Wald am Altmühlsee kommt der Kiosk von Klaus Carl in Sicht. Nach dieser kurzen Strecke bin ich bereits fast so stark verschwitzt wie der Betreiber der ZanZiBar. Er versorgt die Besucher des Spielplatzes mit erfrischenden Getränken und Eis aus der Tiefkühltruhe.

In seinem Verkaufsstand hält er die Stellung im Kampf gegen die Hitze. "Gestern zeigte das Thermometer hier drinnen 38 Grad an", erinnert er sich. Selbst sein Getränkekühlschrank kapitulierte bereits vor den extremen Temperaturen: "Durch das ständige Öffnen der Tür kommt er bei diesen Temperaturen einfach nicht mehr hinterher, deshalb musste ich einen Zweiten zur Unterstützung anschaffen."

Creme und Sonnenhut

Ein paar Meter weiter am Seeufer unter dem Schatten eines Baumes schlägt Patric Jörges aus Fulda ein Zelt zum Sonnenschutz für seine beiden Töchter Nele und Finja auf. Sein Tipp, um den Temperaturen entgegenzuwirken: "Ich springe regelmäßig in den See um mich abzukühlen." Mama Anja weiß bestens Bescheid, was ihre Töchter bei solchen Wetterbedingungen brauchen: "Das Wichtigste für die Kleinen ist eincremen, einen Sonnenhut tragen und viel trinken. Außerdem machen wir immer wieder längere Pausen im Schatten."

Im Schatten eines Sonnenschirmes hat es sich auch Gunter Hahn aus Saalfeld mit einem erfrischenden Radler und einem spannenden Geschichtsmagazin auf einer Bierzeltbank gemütlich gemacht. Ihm bereitet die Hitze nur wenige Probleme: "Ich trinke viel und achte darauf, mich während der Mittagszeit wenig zu bewegen und im Schatten aufzuhalten. So komme ich bisher ganz gut mit der Hitze zurecht."

Die beiden Wohnwagencamper Mareike Krauß und Frank Gehringer unterwegs mit Rad und tierischer Begleitung. © Mario Früh


Familie Wilbert aus Pfaffen-Schwabenheim gestaltet ihren Familienurlaub da schon aktiver. Papa Benjamin und Sohn Noah haben an diesem Vormittag bereits eine Radtour um den Altmühlsee hinter sich gebracht. Mutter Sandra und Tochter Ronja kühlten sich währenddessen im See ab. Die ganze Familie ist begeistert von den hochsommerlichen Temperaturen: "Die Hitze macht uns nichts aus. Im Gegenteil, wir wollen das gute Wetter in vollen Zügen genießen."

Auch Mareike Krauß und Frank Gehringer aus Crailsheim haben sich die Hitze schlimmer vorgestellt. "Wir sind mit dem Wohnwagen hier und unternehmen Radtouren um den See. Durch den Fahrtwind ist die Hitze erträglich, außerdem machen wir viele Badepausen." Immer mit dabei haben die beiden ihre Hündin Livy. "Sie verträgt die Hitze ziemlich gut, da sie hinten im Fahrradanhänger mitfährt und ihr so immer ein kühler Wind um die Nase weht. Außerdem gehen wir momentan nur früh morgens und spät am Abend mit ihr spazieren, das macht es ihr auch leichter", erklären die zwei Tierfreunde.

Sprung ins kühle Nass

Mit einigen Tipps und Tricks können also auch unter diesen extremen Temperaturen sowohl Mensch als auch Tier ihre Freizeit aktiv gestalten und einen schönen Tag im Seenland verbringen.

Mittlerweile ist mein T-Shirt komplett durchnässt, und es wird auch für mich Zeit für eine Abkühlung. Ganz nach den Tipps der Gäste am Altmühlsee beende ich den Ausflug mit einem erfrischenden Getränk im Schatten und einem beherzten Sprung ins kühle Nass, bevor es zurück in die Redaktion geht.

MARIO FRÜH E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wald