Auto flog durch die Luft

Sonne blendet Fahrerin: Schwerer Unfall am Kreisverkehr in Rehenbühl

Judith Horn
Judith Horn

E-Mail zur Autorenseite

17.6.2022, 19:00 Uhr
Das Auto der 68-jährigen Fahrerin ist bei dem Unfall stark beschädigt worden. Auch Kraftstoff ist ausgelaufen. Das Fahrzeug soll ungebremst auf den Erdhügel aufgefahren und durch die Luft geschleudert worden sein.
 

© Vifogra, NN Das Auto der 68-jährigen Fahrerin ist bei dem Unfall stark beschädigt worden. Auch Kraftstoff ist ausgelaufen. Das Fahrzeug soll ungebremst auf den Erdhügel aufgefahren und durch die Luft geschleudert worden sein.  

Laut Polizei Gunzenhausen fuhr sie gegen 20.50 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf der Staatsstraße 2222 von Thannhausen in Richtung Gunzenhausen. Vermutlich habe sie den Kreisverkehr bei Rehenbühl wegen der tiefstehenden Sonne zu spät wahrgenommen.

Durch Luft geschleudert

Nach Zeugenaussagen fuhr das Auto nahezu ungebremst auf den Erdhügel auf, wurde in die Luft geschleudert und prallte nahe dem Kreisverkehr wieder auf die Fahrbahn, teilte die Polizei am Freitag mit.

Durch den heftigen Aufprall wurde die Frau schwer verletzt und musste durch den Notarzt zwischenzeitlich reanimiert werden. Danach kam sie in ein Krankenhaus.

Am Auto entstand Totalschaden. Die Vorderseite wurde bei dem Unfall komplett aufgerissen. Nach Angaben der Agentur Vifogra eilten sofort nach dem Unfall Ersthelfer zu dem Auto, holten die Fahrerin heraus und begannen mit Reanimationsmaßnahmen.

Kraftstoff ausgetreten

Die Freiwillige Feuerwehr Rehenbühl wurde ebenfalls zum Unfallort gerufen, da aus dem deformierten Auto Kraftstoff ausgetreten ist.

Laut Andreas Gottert, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Langlau-Rehenbühl, seien in letzter Zeit an dieser Stelle vier Unfälle passiert, zu denen er als Ersthelfer dazukam.

Meistens seien diese Unfälle gegen 21 Uhr passiert, und alle in Fahrtrichtung Gunzenhausen. An dieser Stelle am Kreisverkehr stehe die Sonne gerade in den Abendstunden gegen 21 Uhr sehr tief und blende ziemlich stark. Dies könne durchaus der Grund für den Unfall der 68-Jährigen gewesen sein.

Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.