"Fit im Auto"

Ältere Pkw-Fahrerinnen und -Fahrer konnten in Herzogenaurach Wissen auffrischen

Redaktion Nordbayerische Nachrichten

22.6.2022, 17:56 Uhr
Rückwärts einparken wurde ebenso geübt, wie die richtige Bedienung von Assistenzsystemen in modernen Autos.

 

© Gebietsverkehrswacht Herzogenaurach, NN Rückwärts einparken wurde ebenso geübt, wie die richtige Bedienung von Assistenzsystemen in modernen Autos.  

Am ersten Kurstag ging es zunächst um Änderungen in der Straßenverkehrsordnung erläutert, mit denen die Teilnehmer in ihrer Jahrzehnte zurückliegenden Fahrschulausbildung vermutlich noch nicht in Berührung gekommen waren, wie z.B. Verhalten in und am Kreisverkehr, an einer Bushaltestelle bei Annähern eines Linienbusses, der grüne Rechtsabbiegepfeil, richtiges Einscheren bei Spurverengung, Rettungsgasse und vieles andere. Auch die wichtigsten Assistenzsysteme, die modernen Helfer zur Unfallvermeidung, wurden besprochen.

Zweiter Kurstag galt der Praxis

Am zweiten Kurstag folgte dann die Praxis mit Einparken, Rückwärtsfahren und Ähnlichem. Alle Übungen führten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihrem eigenem Pkw durch. Die Verkehrswacht hatte sich vorher um fachmännische Unterstützer aus dem Bereich der Herzogenauracher Fahrlehrer bemüht. Diese wiesen dabei zunächst die Teilnehmer vor allem auf eine richtige und optimale Sitzeinstellung vor Fahrtantritt hin.

Fahrt im Realverkehr

Auch eine Fahrt im Realverkehr, an der alle Gruppenmitglieder teilnahmen, mit gegenseitiger Beobachtung und anschließendem Gespräch über Beobachtetes gehörte zur aktiven Teilnahme am Kurs.

Nachdem die Nachfrage alle Erwartungen übertraf wollen die Verantwortlichen in Herzogenaurach demnächst zwei weitere Kurse anbieten.

1 Kommentar