20°

Donnerstag, 09.04.2020

|

Buntes Volk auf dem Herzogenauracher Marktplatz

Unter sichtbarer Polizeipräsenz nach dem Vorfall in Volkmarsen feierten gut gelaunte Maskenträger Fasching. - 25.02.2020 18:30 Uhr

Auftakt zum Faschingstreiben auf dem Marktplatz: Die Band „Nachtschicht“ bat zur Polonaise und die Gaudi im Freien war eröffnet. © Foto: Rainer Groh


Die Laune haben sich die Herzogenauracher aber nicht verderben lassen. Sie gönnten sich den gewohnten vergnügten Nachmittag . Zumal auch das Wetter sich bei weitem nicht so mies zeigte, wie es vorhergesagt gewesen war. Wie seit Jahren legte die Band "Nachtschicht" eine Tagschicht ein und sich ins Zeug, um zusammen mit alkoholischen Getränken mannigfaltiger Art die Besucher in Stimmung zu bringen.

Diese zeigten sich bunt und bevorzugt in Tierkostümen. Von einer den Herzogenaurachern bestens bekannten Biene über wilde Hühner, stramme Hirsche, Zebras bis zu fabel-haften Mischwesen.

Bilderstrecke zum Thema

Faschingstreiben auf dem Marktplatz in Herzogenaurach und Schlagershow

Halli Galli gab es auch in Herzogenaurach in der närrischen Zeit: Ein buntes Faschingstreiben auf dem Marktplatz und eine Schlagershow mit Lisa Marie Holzmann und Josef Holzmann im Espressovita.


Naheliegend: Knapp drei Wochen vor der Kommunalwahl war der Marktplatz auch eine Polit-Bühne. Die jungen Aktivisten von Fridays for Future warben mit Klimaschutzanzug für den Klimastreik und die nächste Demo am 13. März, Spitzen der Jungen Union zeigten sich handwerklich als Mario und Luigi, die bekanntesten aller Klempner, und "Die Partei" erfüllte mit sichtlichem Spaß einen ihrer Wahlslogans: "Sozial ist, wer Bier ranschafft".

Neben Steffen Moroskow, dem Kandidaten der Satirepartei, und "Biene" German Hacker ließ sich auch die CSU-Bewerberin Sabine Hanisch auf dem Marktplatz sehen.

Nicht gesehen und nicht gehört konnte der Spielmannszug der Feuerwehr werden. Die Musiktruppe war am Rosenmontag wie gewohnt in den Karnevalszügen der rheinischen Hochburgen unterwegs. Für gestern mussten sie krankheitsbedingt absagen. Dabei der KCH mit Gardevorführungen. Und nach dem Treiben konnte man im "Espressovita" noch Lisa Marie und Josef Holzmann aus Röttenbach lauschen.

 

rg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach