12°

Donnerstag, 02.04.2020

|

Der Sport in Herzogenaurach und Höchstadt ruht

Der Corona-Virus legt den Sportbetrieb lahm - ein Überblick - 16.03.2020 17:14 Uhr

Kein Fußball, aber dafür ein paar Gänseblümchen auf dem Platz des ASV Herzogenaurach. © Anestis Aslanidis


Fußball

Der Bayerische Fußball-Verband hat den Spielbetrieb in allen Ligen bis mindestens 19. April ausgesetzt. Geplant ist momentan also noch, die ausgefallenen Partien später nachzuholen. Ob sich dieses Vorhaben umsetzen lassen wird, ist aber völlig offen. Zudem hatte der Verband seinen Vereinen schon vor Ausrufung des Katastrophenfalls in Bayern dringend geraten, auch den Trainingsbetrieb einzustellen. Der ist nun sowieso passé: Die Bayerische Staatsregierung hat sämtliche Sportanlagen gesperrt.

Bilderstrecke zum Thema

Verlassene Sportplätze: Einsamkeit in der Corona-Krise

Ob Fußball, Handball oder Eishockey: Auch die Amateursportler dürfen wegen des Coronavirus nicht spielen oder trainieren. Die Sportplätze und Hallen in Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt sind verweist. Bilder von einsamer Schönheit.


Eishockey

Der Bayerische Eissport-Verband hat den Spielbetrieb beendet. Damit fallen auch die Playoffs zur Oberliga-Teilnahme für die Höchstadt Alligators aus. In welcher Liga sie in der kommenden Spielzeit antreten werden, ist noch nicht klar. Auch die für Anfang April geplante Saisonabschlussfeier mit den Fans musste der HEC absagen.

Handball

Die 3. Liga, in der die Frauen der TS Herzogenaurach spielen, wurde wie der gesamte Spielbetrieb im deutschen Handball vorläufig bis 19. April ausgesetzt. Auch der Bayerische Handballverband lässt den Spielbetrieb auf Landes- und Bezirksebene bis mindestens 19. April ruhen. Betroffen sind hiervon unter anderem die BOL-Handballer der HSG Erlangen/Niederlindach und die Bezirksliga-Männer von HSG II und TSH. Im Nachwuchs hat der BHV die Saison beendet.

Basketball

Der Bayerische Basketball-Verband hat den Spielbetrieb vorläufig eingestellt. Im Bezirk ist die Saison vorbei, das heißt die zweite Mannschaft der TS Herzogenaurach ist damit als Tabellenführer aus der Bezirksoberliga aufgestiegen. In der 1. Regionalliga der Männer und in der Bayernliga der Frauen ist der Spielbetrieb dagegen erst einmal nur vorläufig ausgesetzt. Doch auch hier ist nicht auszuschließen, dass die Saison bald vorzeitig beendet wird. Dann wären die Shorthorns aufgestiegen und die Longhorns hätten den Klassenverbleib geschafft.

Volleyball

Der Bayerische Volleyball-Verband hat den Spielbetrieb für die Saison 2019/20 beendet. Wer auf- oder absteigt, ist noch nicht geklärt. In der Kreisliga wurde die Saison aber bereits Anfang März regulär beendet – zum Glück für die Frauen II des TC Höchstadt, die aufgestiegen sind.

American Football

Die Landesliga-Saison hat für die Hemofen Gechers und die Herzo Rhinos noch nicht begonnen, die Vorbereitung darauf ruht momentan aber. Die Gechers haben den Trainingsbetrieb vorläufig bis zum 30. März ausgesetzt, die Herzo Rhinos bis 22. März. Der Liga-Start war für den 18. April vorgesehen. Ob er stattfinden kann und wann die beiden Teams wieder trainieren können, wird aber maßgeblich davon abhängen, wann in der Bayern der Katastrophenfall widerrufen wird. Denn so lange ist kein Sportbetrieb möglich.

Schach

Der Höchstadter Schachklub pausiert nicht nur mit der gerade begonnenen Stadtmeisterschaft, sondern auch mit dem Training. Das wurde kurzfristig ins Internet verlegt, über die Websteite chess.com messen sich die Höchstadter in Blitzturnieren. Sowohl in Bayern als auch im Bezirk ruht der Ligenbetrieb. Welche Folgen das für die zweite Mannschaft des Schachklubs Herzogenaurach haben wird, die kurz vor dem Aufstieg aus der Bezirksliga steht, ist offen. Auch der SKH hat alle Vereinsaktivitäten vorläufig eingestellt.

Leichtathletik

Auch beim LSC Höchstadt (Schüler und Jugend) und der Leichtathletikabteilung der TS Herzogenaurach ruht der Sportbetrieb. Der Neuhauser Straßenlauf wurde abgesagt. Der nächste Termin im ERH-Sparkassen-Laufcup wäre der Lauf am 27.6. in Oberreichenbach (Tanzenhaider Weiherlauf). Ob er stattfinden kann, wird von der weiteren Entwicklung abhängen.  

Hier finden Sie einen Überblick über die Lage in Erlangen.

Sie haben Ergänzungen oder Anregungen zu der Liste? Schreiben Sie uns an redaktion-herzogenaurach@pressenetz.de!

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Herzogenaurach, Höchstadt