Sonntag, 08.12.2019

|

Doppelter Jubel bei Herzogenauracher Seniorband

Weihnachtskonzert zum 10. Jubiläum war ein voller Erfolg - 02.12.2019 06:55 Uhr

Seit zehn Jahren existiert die Seniorband der Stadtjugendkapelle, zum fünften Mal gaben die Musiker ein Weihnachtskonzert. © Foto: Filiz Mailhammer


Unter dem Motto "Jubilance" spielten die Blech- und Holzbläser zusammen mit den Schlagwerkern jazziges Weihnachtsrepertoire. Die Blaskapelle unterhielt das Publikum mit Songs wie "Jubilance", "A Song of Hope", "Imagine" oder "Fairytale of New York". Gitarrist und und Sänger Uwe Klein sang und spielte solo "Moon-shadow", "Leaving on a Jet Plane" und "Gute Nacht, Freunde". Zusammen mit dem Seniorensemble sang Klein "Über sieben Brücken musst du gehen". Ein sichtlich stolzer Dirigent Norbert Engelmann animierte das Publikum zum gemeinsen Singen des Gospels "Amen", den sein Orchester im Anschluss an "Hallelujah" spielte.

Engelmann sei der "unbeirrbare Rufer aus der Wüste", der sich nicht von der Idee habe abbringen lassen, eine Band mit bis zu 80-jährigen Anfängern ins Leben zu rufen, sagte Moderator Christian Kaltenhäußer. Der Bassbariton führte das Publikum durch das Programm und rief auch zum Spenden auf. Wie jedes Jahr werden diese dann an Pfarrer Helmut Hetzel übergeben und dorthin weitergeleitet, wo sie am meisten gebraucht werden.

Das Konzert endete weihnachtlich mit "O du fröhliche". Blasorchesterliebhaber, die das Weihnachtskonzert verpasst haben, können es am 6. Dezember in St. Josef in Niederndorf noch einmal hören. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

FILIZ MAILHAMMER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach