Herzogenaurach: Pylon für die Puma-Brücke steht

29.10.2016, 19:07 Uhr
Die Puma Plaza, die Zentrale des Sportartikelkonzerns in Herzogenaurach: Der Pylon soll die Fußgängerbrücke stabilisieren, die 2017 über die Nordumgehung (vorne) gespannt wird. Dort entsteht gerade der Puma-Erweiterungsbau. Doch von Anfang an:
1 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Die Puma Plaza, die Zentrale des Sportartikelkonzerns in Herzogenaurach: Der Pylon soll die Fußgängerbrücke stabilisieren, die 2017 über die Nordumgehung (vorne) gespannt wird. Dort entsteht gerade der Puma-Erweiterungsbau. Doch von Anfang an: © Daniel Kardos

Starke Maschinen fuhren schon am Freitag an.
2 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Starke Maschinen fuhren schon am Freitag an. © Daniel Kardos

Die Schwerlastkräne ...
3 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Die Schwerlastkräne ... © Daniel Kardos

... wurden mit gehörigem Gegengewicht ausgestattet.
4 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

... wurden mit gehörigem Gegengewicht ausgestattet. © Daniel Kardos

Schon der Aufbau des Krans dauerte Stunden.
5 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Schon der Aufbau des Krans dauerte Stunden. © Daniel Kardos

Die Fundamente, auf denen der Pylon ruhen soll, werden genau überprüft.
6 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Die Fundamente, auf denen der Pylon ruhen soll, werden genau überprüft. © Daniel Kardos

In der Nacht von Freitag auf Samstag kommen über die Nordumgehung die Einzelteile.
7 / 20

In der Nacht von Freitag auf Samstag kommen über die Nordumgehung die Einzelteile. © Daniel Kardos

Alles muss passen, damit ...
8 / 20

Alles muss passen, damit ... © Daniel Kardos

... beim Herüberheben auf die Baustelle nichts schief geht.
9 / 20

... beim Herüberheben auf die Baustelle nichts schief geht. © Daniel Kardos

Die Kranführer leisten ganze Arbeit, die massiven Metallteile senken sich sanft nieder.
10 / 20

Die Kranführer leisten ganze Arbeit, die massiven Metallteile senken sich sanft nieder. © Daniel Kardos

Zusammenbau der Stützen.
11 / 20

Zusammenbau der Stützen. © Daniel Kardos

Am Samstag Vormittag liegt der Pylon noch in der Waagrechten.
12 / 20

Am Samstag Vormittag liegt der Pylon noch in der Waagrechten. © Daniel Kardos

Es geht los. Langsam ...
13 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Es geht los. Langsam ... © Daniel Kardos

... wird das Metallkonstrukt in die Höhe gehievt.
14 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

... wird das Metallkonstrukt in die Höhe gehievt. © Daniel Kardos

Langsam ist die Senkrechte erreicht.
15 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Langsam ist die Senkrechte erreicht. © Daniel Kardos

Millimeterarbeit !
16 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Millimeterarbeit ! © Daniel Kardos

Alles läuft nach Plan.
17 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Alles läuft nach Plan. © Daniel Kardos

Da steht das Ding !
18 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Da steht das Ding ! © Daniel Kardos

Von der Nordumgehung aus ist der Pylon unübersehbar. Im kommenden Jahr wird die Brücke installiert.
19 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Von der Nordumgehung aus ist der Pylon unübersehbar. Im kommenden Jahr wird die Brücke installiert. © Daniel Kardos

Haben wahre Pylonierarbeit geleistet: Das Team hat Feierabend.
20 / 20
Der Pylon für die Puma-Brücke steht

Haben wahre Pylonierarbeit geleistet: Das Team hat Feierabend. © Daniel Kardos