24°

Montag, 01.06.2020

|

zum Thema

Kommunalwahl 2020 in Vestenbergsgreuth: Alle Infos im Überblick

Helmut Lottes gewinnt - natürlich ! - 05.03.2020 10:47 Uhr

Stimmabgabe für Mami oder Papa. © Roland Fengler


 


Alle Kandidaten und Ergebnisse in der Karten-Übersicht

In  Vestenbergsgreuth werden dabei die acht Mitglieder des Gemeinderates neu besetzt. Gleichzeitig steht auch die Bürgermeisterwahl an. Der Amtsinhaber, Helmut Lottes von der CSU, hat erneut seinen Hut in den Ring geworfen. Im Januar erfolgte dann seine Nominierung als auch die der Gemeinderatskandidaten von CSU/Unabhängige Bürger.

Helmut Lottes wird zudem von der Wählergemeinschaft Obererer Weisachgrund unterstützt, die ebenfalls im Januar ihrer Ratskandidaten nominierte.

Kommunalwahlen finden alle sechs Jahre statt, zuletzt am 16. März 2014. In allen 25 kreisfreien Städten Bayerns wurde damals der Stadtrat und in allen 71 Landkreisen mit mehr als 2000 Gemeinden der Kreistag gewählt - und damit auch der erste Bürgermeister, die erste Bürgermeisterin bzw. der Oberbürgermeister, die Oberbürgermeisterin.

Kommunalwahl 2020: Bürgermeisterwahl in Vestenbergsgreuth

Die Gemeinderatswahl 2020

30,93%

29,9%

29,05%

10,11%

Bürgerbl. Fri.
WG. Ob. Weis.
CSU/Unab. Bürg.
SPD

1,93%

9,8%

11,85%

0,11%

Alle Stimmkreise ausgezählt.

Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2014

Bei den Kommunalwahlen war die Sitzverteilung wie folgt: CSU 5 Sitze, SPD 1 und Wählergemeinschaft Oberer Weisachgrund 2. Bürgermeister Helmut Lottes holte 652 von 830 abgegebenen Stimmen. Er war der alleinige Kandidat. 73 Wähler schrieben andere Namen in die Leerzeile, weil sie nicht für ihn stimmen wollten.

So können Sie Ihre Stimmen 2020 verteilen

Kommunalwahl - das war die Wahl, bei der wir alle sechs Jahre mit Begriffen wie "panaschieren" und "kumulieren" konfrontiert werden. Wir erklären, was dahinter steckt und wie Sie Ihre Stimmen verteilen können. 

Bei der Kommunalwahl 2020 kommt in Bayern erstmals ein neues Auszählungsverfahren zum Einsatz, das Sainte-Laguë/Schepers-Verfahren. Es soll eine gerechtere Umrechnung der Stimmergebnisse in Mandate ermöglichen.

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Vestenbergsgreuth