Mein Lieblingsplatz

Oberreichenbach: Inspiration auf der Hollywood-Schaukel

RESSORT: Lokales / Sonstiges..DATUM: 05.10.2016..FOTO: Roland Fengler..MOTIV: Mitarbeiterporträt / Mitarbeiterportrait: Jeanette Seitz..ANZAHL: 1 von 1..Veröffentlichung nur nach vorheriger Vereinbarung
Jeanette Seitz

Nordbayerische Nachrichten Herzogenaurach/Höchstadt

E-Mail zur Autorenseite

5.8.2021, 10:28 Uhr
Hier fühlt sich Lilana Martinez wohl: auf der Hollywood-Schaukel in ihrem Garten in Oberreichenbach.

Hier fühlt sich Lilana Martinez wohl: auf der Hollywood-Schaukel in ihrem Garten in Oberreichenbach. © Jeanette Seitz, NN

Der Blick schweift ungehindert über grüne Wiesen, gelbe Felder, eine Weiherkette, am Horizont der Wald. Auf der Hollywood-Schaukel sitzt Liliana Martinez und schwingt gemächlich vor und zurück. Hier, in ihrem Garten in der Talstraße in Oberreichenbach, fühlt sich Liliana Martinez wohl. "Mein Garten - und insbesondere die Hollywood-Schaukel - ist definitiv mein Lieblingsplatz", sagt die gebürtige Kolumbianerin mit einem zufriedenen Lächeln.

Verständlich, denn bei diesem unverbauten Ausblick kann man wirklich die Seele baumeln lassen. Rund 600 Quadratmeter groß ist der Garten hinter dem Haus der Familie. Hier wohnt die 40-jährige Künstlerin Liliana Martinez mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und den Hunden Bella und Lola.

Als sie in Oberreichenbach das Haus aus den 1950er Jahren gekauft und selbst von Grund auf renoviert haben, war klar, dass Liliana Martinez auch einen schönen Garten wollte - und diesen hat sie mit ihrem Mann ebenfalls in Eigenregie angelegt und gestaltet.

Als ob der Weiher dazugehört

Die Hecke, die das Grundstück zur Weiherkette hin abgrenzt, ist nicht besonders hoch und nur den Hunden geschuldet. "Ich mag es offen, jeder darf hier reinschauen", sagt Liliana Martinez. Und auch sie selbst hat so einen guten Blick auf den Badeweiher, an dem sich im Sommer viele Menschen tummeln. Es sei ihre Idee gewesen, dass der Garten quasi wie eine Verlängerung des Badeweihers angelegt wird und einem das Gefühl gibt, der Weiher gehöre noch dazu.

Wenn man dann ein Stück weiter schaut, kann man den Biergarten der Brauerei Geyer sehen - einen Besuch kann Liliana Martinez uneingeschränkt empfehlen.

Der zweitliebste Ort: die Feuerstelle.

Der zweitliebste Ort: die Feuerstelle. © Jeanette Seitz, NN

Von der Hollywood-Schaukel aus, die ein wenig erhöht steht, weil das Grundstück zur Straße hin ansteigt, kann Liliana Martinez ihr ganzes kleines Reich überblicken. Auch ihren zweitliebsten Platz im Garten, die Feuerstelle: Eine Fläche mit großen Kieseln, eingerahmt von zwei Holzbänken, eine davon so mächtig, dass man mit Polstern sogar darauf liegen kann. Und natürlich selbst gebaut. Die Feuerschale, die auch als Grill genutzt werden kann, steht dann in der Mitte. "Ein Feuer ist so meditativ", findet Liliana.

Auch ein Familienort

Auf der anderen Seite des Gartens lädt ein kleiner "Sandstrand" zum Barfußlaufen und Buddeln ein. Hier fühlen sich vor allem die Kinder wohl. Für sie stehen außerdem ein Pool, eine kleine Rutsche und ein Trampolin bereit. Der Garten ist also auch ein Familienort.

Unter einer Überdachung wurde für die Erwachsenen eine kleine Bar und eine gemütliche Sitzecke eingerichtet - denn Liliana Martinez empfängt auch gerne Gäste..

Diesen Blick genießt die Künstlerin von der Hollywood-Schaukel aus.

Diesen Blick genießt die Künstlerin von der Hollywood-Schaukel aus. © Jeanette Seitz, NN

Auf jeden Fall aber die Hollywood-Schaukel: "Hier bekomme ich den Kopf frei", sagt Liliana. "Ich male ja überwiegend Natur, da ist dieser Ausblick eine tolle Inspiration." Außerdem hört sie dort Vögel und Frösche und sonst nichts. "Ich bin, wenn es schön ist, jeden Tag in meinem Garten. Ich könnte nicht mehr in der Stadt wohnen", sagt die 40-Jährige und schwingt gemächlich vor und zurück.

INFO: Am Samstag, 7. August, lädt Liliana Martinez ab 12 Uhr zur Ausstellung "Kolumbien als Export" ein. Ihre Gemälde (und auch ein paar ihrer Tochter) präsentiert sie mit Erlaubnis der Gemeinde Oberreichenbach rund um den Badeweiher gegenüber von ihrem Grundstück. Wie üblich, wird die Künstlerin auch live malen.

TIPP: Der Biergarten am Tanzenhaider Weg, auf den Liliana Martinez von ihrem Grundstück aus blickt, ist einen Besuch wert. Es handelt sich um den lauschigen Biergarten über dem Keller der Brauerei Geyer, der von Mai bis September geöffnet ist. Seit Jahrhunderten wird am alten Felsenkeller der Brauerei Geyer das eigene Bier eingelagert.

Besonderer Tipp: der lauschige Felsenkeller der Brauerei Geyer.

Besonderer Tipp: der lauschige Felsenkeller der Brauerei Geyer. © Jeanette Seitz, NN

Und seit einigen Jahren bewirten die Geyers auch Gäste. Liebhaber fränkischen Bieres und deftiger Speisen kommen hier auf ihre Kosten. Für die Kinder steht ein kleiner, aber feiner Spielplatz bereit. "Der Spielplatz ist ganz neu, man kann bequem parken, Essen und Bier sind sehr lecker, und der Biergarten ist einfach ein super-schöner Ort", verspricht Liliana Martinez. Die Öffnungszeiten von Geyers Felsenkeller (ausgeschildert): Montag bis Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab 12 Uhr, Sonn- und Feiertag ab 11 Uhr.

Keine Kommentare