13°

Mittwoch, 24.04.2019

|

Das ist der neue Direktor der Mittelschule Herzogenaurach

Neues Chef-Duo: Helmut Nicklas und Stellvertreterin Manuela Janisch - 27.09.2018 18:40 Uhr

Bürgermeister German Hacker (links) gratuliert Manuela Janisch und Helmut Nicklas © Tsimplostefanaki


Das Pädagogen-Team hat an der "tollen Mittelschule" viel vor. Dafür steht ihnen offenbar jede Menge Zeit zur Verfügung. "Wir wollen hier gemeinsam alt werden, fast wie ein altes Ehepaar", kündigte Nicklas bei der kleinen Einführungsrunde mit launigen Worten an. Beide freuen sich "riesig" auf ihre neue Aufgabe.

Der Bürgermeister nannte es "eine Besonderheit, dass zwei Schulleiter gleichzeitig ausgetauscht werden". Er sieht "große Chancen" für die Einrichtung nach der zurückliegenden Gebäudesanierung. Und hob anschließend die Herausforderungen durch die Ganztagesklasse hervor. Die Mittelschule hat aktuell 260 Schüler. Laut Hacker dürfte sich die Zahl gerne wieder "Richtung 300" bewegen.

Alle Möglichkeiten

Als besondere Pluspunkte an der Mittelschule hob der neue Rektor das Klassleiterprinzip und die vermittelte Allgemeinbildung hervor. Gerade auch die Mittelschule biete alle Möglichkeiten, nach dem Abschluss der M-Klasse weiter auf die Fachoberschule oder das Gymnasium zu gehen. Dann äußerte er den Wunsch, dass die Bevölkerung "unvoreingenommen auf uns zugeht". Der Bürgermeister hofft, dass der neue Schulleiter auch seine "Erfahrungen im Sport" in die neue Leitungsposition mit einbringt. Der solcherart Angesprochene mit der drahtigen Figur betreibt Triathlon, war schon FC-Trainer und hat insgesamt 25 Jahre Fußball gespielt.

Er und seine Stellvertreterin haben jeweils 400, 500 Meter von der Schule entfernt ihre Wohnhäuser gebaut. Helmut Nicklas: "Das ist, was ich mir immer gewünscht habe: Mit dem Rad auf die Arbeit zu fahren." Der gebürtige Münchner pendelte 13 Jahre mit dem Auto nach Nürnberg und zwei Jahre nach Höchstadt. "Die Autofahrerei zermürbt einen."

Zum Triathlon "Herzoman" kam Nicklas, als ein Pulk Radfahrer an seinem Küchenfenster vorbei radelte. "Als mein Nachbar mitmachte, war ich auch dabei."

Seine Stellvertreterin Manuela Janisch ist ein echtes Herzogenauracher Kindl. Sie wohnt schon immer hier. Janisch unterrichtet seit dem Jahr 2000 an der Schule. "Ich verbinde ganz viel mit dieser Schule." Dann stellte sie das musische Angebot an der Mittelschule heraus. "Die Rockklasse bleibt weiter bestehen." Diese werde jetzt von Saskia Helldörfer betreut. Außerdem bestehe jetzt eine Kooperation mit der Stadtjugendkapelle. "Unser Ziel ist im nächsten Jahr ein schönes eigenes Orchester."  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach