12°

Samstag, 22.02.2020

|

Erzbischof ist Ehrenmitglied der Barmherzigen Brüder

Ludwig Schick freut sich in Gremsdorf über die Ernennung durch den Orden - 29.12.2019 07:00 Uhr

Provinzial Frater Benedikt Hau (links) und Erzbischof Ludwig Schick bei der Urkundenübergabe. © Foto: Johannes Salomon


"Die Aufnahme in den Orden der Barmherzigen Brüder ist mir – und sollte uns allen – Zeichen und Auftrag dafür, dem Leib und der Seele die gleiche Beachtung zu schenken", fügte Schick hinzu. Krankheit dürfe nicht übersehen werden und den Kranken müsse entsprechende medizinische, therapeutische und pflegerische Hilfe geleistet werden.

Nicht hinnehmbar

Ärztemangel und Pflegenotstand seien in unserer reichen Gesellschaft nicht hinnehmbar und Abhilfe müsse dringend geschaffen werden. Auch in den Entwicklungsländern dürfe das Ziel einer ausreichenden ärztlichen Versorgung und eines effizienten Gesundheitswesens nicht vernachlässigt werden. Die Gesundheit der Bevölkerung spiele für die Entwicklung eines jeden Landes eine wichtige Rolle. "Auch die Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung müssen wahrgenommen und integriert werden. Andernfalls droht eine Gesellschaft inhuman zu werden."

In seinen Dankesworten erinnerte Schick daran, dass er als Abiturient zunächst Arzt werden wollte. Als Theologiestudent habe er auch einmal erwogen, in den Orden der Barmherzigen Brüder einzutreten, um zugleich Arzt und Priester werden zu können. Auch deshalb sei er für die Aufnahme als Ehrenmitglied dankbar. Die Ernennung zum Ehrenmitglied nahm während des Gottesdienstes Provinzial Frater Benedikt Hau von der bayerischen Ordensprovinz vor.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gremsdorf