15°

Mittwoch, 27.05.2020

|

Fahrer geraten sich auf leerer Autobahn in die Haare

Achtjähriges Mädchen saß zudem ungesichert im Wagen - 07.04.2020 09:16 Uhr

Ein 44-jähriger aus Unterfranken war in Richtung Nürnberg unterwegs und überholte bei Pommersfelden einen Lkw. Hinter ihm fuhr ein 32-jähriger Oberfranke mit vier Kindern im Auto. Dieser soll aber zu dicht aufgefahren sein.

Deshalb bremste der Unterfranke grundlos sehr stark und zwang so seinen "Kontrahenten" zu einer Vollbremsung. Beide Fahrzeuge kamen kurz ins

Schlingern, bevor sie die Fahrt nebeneinander fortsetzten und sich die Männer mit Gesten und Anbrüllen gegenseitig beleidigten. Nachdem beide gestoppt hatten, beruhgiten sich die Streithähne soweit, dass sie auf die Streife der Verkehrspolizei warten konnten.

Die achtjährige Tochter des Fahrers aus Oberfranken saß komplett ungesichert im Auto und schlug deshalb beim abrupten Bremsmanöver so stark gegen die Seitenscheibe, dass sie danach unter Kopfschmerzen litt.

Gegen beide Fahrer wurden Strafverfahren wegen verschiedenster Delikte eingeleitet. Die Weiterfahrt mit dem ungesicherten Kind wurde untersagt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Pommersfelden