Montag, 16.12.2019

|

Grüne wollen im Gemeinderat Grenzen überwinden

Bei der Nominierungsversammlung in Hemhofen haben sich zwölf Kandidaten vorgestellt. - 28.11.2019 17:54 Uhr

Die Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen mit Landratskandidat und Wahlleiter Manfred Bachmayer (links). © Foto: Karl-Heinz Panzer


Natürlich ist allen der Klima- und Artenschutz wichtig, die Ökologie überhaupt. Nicht alle sind Parteimitglieder, können sich aber gut mit diesen Zielen identifizieren, wie die Bewerber in der Versammlung darlegten. So wie Karl-Heinz Reck, der in Hemhofen aufgewachsen ist und die Hauptstraße quasi vor der Haustüre hat. Ihm wäre eine Verkehrsberuhigung im Zentrum ein großes Anliegen. Bei Thomas Klauser, der selbst nicht zur Nominierung gekommen war, liege der Fall ähnlich, wie er ausrichten ließ. Tanja Wulff wiederum hat lange gezögert, sich in der Kommunalpolitik zu engagieren. Die Stimmung, die sie bei Gemeinderatssitzungen wahrgenommen habe, sei mitunter regelrecht feindselig gewesen, sagte die Lehrerin. "Das kann man besser machen", hofft sie und möchte ihren Beitrag dazu leisten, dort Grenzen zu überwinden. Ihr Mann Christian Wulff bezeichnete sich als Grünen -"Sympathisant" und hat sich dem Motto "Global denken – lokal handeln" verschrieben. Die jüngste Bewerberin auf der grünen Liste ist die 24-jährige Biologiestudentin Marie Steffensen.

Als Zuhörerin war auch Elke Seeler schon bei Gemeinderatssitzungen. Ihr Eindruck: Die Bürgervertreter hörten einander zu wenig zu und redeten zu wenig miteinander. Für Entscheidungen sollte man sich mitunter mehr Zeit nehmen. Ganz ähnliche Töne schlug Bürgermeisterkandidat Lutz Bräutigam an. Er erlebe im Rathaus "keine Diskussionen, sondern Vorträge". Die Rathausspitze stelle ihre Vorstellungen als "alternativlos" dar und ziehe sie ungeachtet von Bedenken und Einsprüchen durch. Als Beispiele führte der promovierte Chemiker die Städtebauförderung, die Ortsplanung, den Rathausbau und vor allem die Pläne für den Schul-umbau an. "Ich möchte einen diskussionsfreudigen, auch streitfreudigen Gemeinderat", sagte der bisher einzige offiziell nominierte Herausforderer von Bürgermeister Ludwig Nagel. Zusammen mit Monika Rosiwal-Meißner vertritt er momentan die Grünen im Gemeindeparlament. Letztere wies darauf hin, dass so ein Mandat kein Zuckerschlecken sei. Eine lange Einarbeitung und immer wieder gründliche Vorbereitung auf die anstehenden Tagesordnungspunkte seien unerlässlich, so die Diplompsychologin.

InfoAlle Kandidaten: Monika Rosiwal-Meißner, Lutz Bräutigam, Tanja Wulff, Karlheinz Reck, Elke Seeler, Alois Meißner, Marie Steffensen, Christian Wulff, Martina Zunker, Andrea Homann, Stefanie Calaminus-Schuster, Thomas Klauser.

KARL-HEINZ PANZER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hemhofen